Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 05.05.2017 - 2 K 2759/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,46459
VG Karlsruhe, 05.05.2017 - 2 K 2759/16 (https://dejure.org/2017,46459)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 05.05.2017 - 2 K 2759/16 (https://dejure.org/2017,46459)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 05. Mai 2017 - 2 K 2759/16 (https://dejure.org/2017,46459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,46459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Rundfunkbeitrag im nicht privaten Bereich der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung - Anfechtungsklage -Einfachgesetzliche Voraussetzungen des § 5 Abs. 1 RBStV - Analoge Anwendung des § 5 Abs. 5 Nr. 2 RBStV - Auslegung des § 5 Abs. 1 Satz 2 RBStV im Falle entgeltlicher Arbeitnehmerüberlassung - Vereinbarkeit mit Verfassungsrecht und Unionsrecht - Abgabenrechtliche Einordnung des Rundfunkbeitrags speziell im Falle der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung - Vereinbarkeit mit Art. 3 Abs. 1 GG

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 3 Abs 1 GG, Art 70 Abs 1 GG, §... 2 Abs 1 RdFunkBeitrStVtr BW, § 5 Abs 1 RdFunkBeitrStVtr BW, § 5 Abs 5 Nr 2 RdFunkBeitrStVtr BW, § 6 Abs 1 RdFunkBeitrStVtr BW, § 6 Abs 2 RdFunkBeitrStVtr BW, § 9 Abs 2 RdFunkBeitrStVtr BW, § 10 Abs 1 RdFunkBeitrStVtr BW, § 10 Abs 5 RdFunkBeitrStVtr BW
    Rundfunkbeitrag im nicht privaten Bereich der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung - Anfechtungsklage -Einfachgesetzliche Voraussetzungen des § 5 Abs. 1 RBStV - Analoge Anwendung des § 5 Abs. 5 Nr. 2 RBStV - Auslegung des § 5 Abs. 1 Satz 2 RBStV im Falle entgeltlicher Arbeitnehmerüberlassung - Vereinbarkeit mit Verfassungsrecht und Unionsrecht - Abgabenrechtliche Einordnung des Rundfunkbeitrags speziell im Falle der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung - Vereinbarkeit mit Art. 3 Abs. 1 GG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rundfunkbeitrag im nicht privaten Bereich der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung; Anfechtungsklage; Einfachgesetzliche Voraussetzungen des § 5 Abs. 1 RBStV; Analoge Anwendung des § 5 Abs. 5 Nr. 2 RBStV; Auslegung des § 5 Abs. 1 Satz 2 RBStV im Falle entgeltlicher Arbeitnehmerüberlassung; Vereinbarkeit mit Verfassungsrecht und Unionsrecht; Abgabenrechtliche Einordnung des Rundfunkbeitrags speziell im Falle; der entgeltlichen Arbeitnehmerüberlassung; Vereinbarkeit mit Art. 3 Abs. 1 GG

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2018 - 2 A 1989/16

    Heranziehung eines Leiharbeitsunternehmens zu Rundfunkbeiträgen nach Staffel 4

    Außerdem hat der Beklagte sich bezogen auf ein gegen ein anderes Tochterunternehmen des -Konzerns ergangenes Urteil des VG Karlsruhe vom 5. Mai 2017 (2 K 2759/16), das rechtskräftig ist, nachdem der VGH BW mit Beschluss vom 2. Februar 2018 - 2 S 1977/17 die Berufung der Klägerin verworfen hat.

    So im Ergebnis auch OVG NRW, Beschluss vom 14. Dezember 2017 - 2 A 1854/17 -, VG Düsseldorf, Urteil vom 21. Juni 2017 - 27 K 2880/15 - und VG Karlsruhe, Urteil vom 5. Mai 2017 - 2 K 2759/16 -, juris Rn. 29 ff.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht