Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 09.04.2018 - A 6 K 2182/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,14389
VG Karlsruhe, 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 (https://dejure.org/2018,14389)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 (https://dejure.org/2018,14389)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 09. April 2018 - A 6 K 2182/18 (https://dejure.org/2018,14389)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,14389) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Rechtsanwalt; Abänderungsverfahren im einstweiligen Rechtsschutz; Gebühren in derselben Angelegenheit

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 165 VwGO, § 162 VwGO, § 80 Abs 5 VwGO, § 80 Abs 7 VwGO, § 15 Abs 2 RVG, § 16 Nr 5 RVG, § 173 VwGO, § 91 Abs 2 S 2 ZPO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kostenerinnerung; Anwaltswechsel; Abänderungsverfahren; Erstattungsanspruch; Gebührenanrechnung; dieselbe Angelegenheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Köln, 19.07.2019 - 4 L 1774/18
    So auch OVG NRW, Beschluss vom 16.10.2014 - 11 B 789/14.A -, juris Rn. 22 ff.; VG Magdeburg, Beschluss vom 19.12.2018 - 8 E 252/18 -, juris Rn. 5; VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, juris Rn. 8 ff.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 05.08.2014 - 7 L 1224/14.A -, juris Rn. 7 ff. Vgl. auch für den Fall eines den Antragsteller im Ausgangs- und Abänderungsverfahren vertretenden Rechtsanwalts etwa OVG NRW, Beschlüsse vom 12.10.2018 - 11 B 1482/15.A -, juris Rn. 4, und vom 13.02.2017 - 11 B 769/15.A -, juris Rn. 8; VG Aachen, Beschluss vom 16.04.2019 - 2 L 1872/18.A -, juris Rn. 11; VG Münster, Beschluss vom 09.03.2015 - 1 L 534/14.A -, juris Rn. 8 ff.

    vgl. VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, juris Rn. 12; VG Düsseldorf, Beschluss vom 05.08.2014 - 7 L 1224/14.A -, juris Rn. 6. Andere Ansicht für den Fall eines den Antragsteller im Ausgangs- und Abänderungsverfahren vertretenden Rechtsanwalts etwa OVG NRW, Beschlüsse vom 13.07.2018 - 13 B 275/18.A -, juris Rn. 3 ff., und vom 14.05.2015 - 19 E 524/14.A -, juris; VG Minden, Beschluss vom 13.11.2018 - 12 L 1063/18.A -, juris Rn. 9 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16.10.2014 - 11 B 789/14.A -, juris Rn. 18 ff.; VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, juris Rn. 7 ff. Vgl. aus der zivilgerichtlichen Rechtsprechung BGH, Beschlüsse vom 21.12.2017 - IV ZB 31/16 -, juris Rn. 9, und vom 26.10.2017 - V ZB 188/16 -, juris Rn. 13.

    So auch OVG NRW, Beschluss vom 16.10.2014 - 11 B 789/14.A -, juris Rn. 18 ff.; VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, juris Rn. 7 ff. Andere Ansicht OVG Lüneburg, Beschluss vom 20.03.2014 - 2 MC 310/13 -, juris Rn. 4 f.; VG Göttingen, Beschluss vom 23.03.2015 - 2 B 220/14 -, juris Rn. 5 ff.; VG Trier, Beschluss vom 14.01.2015 - 5 L 1635/14.TR -, juris Rn. 6 ff.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 23.10.2014 - 17 L 1610/14.A -, juris Rn. 12 ff.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 19.08.2014 - 3a L 434/14.A -, juris Rn. 4 ff.

  • VG Karlsruhe, 01.10.2018 - A 10 K 4749/18

    Gebührenanspruch eines Rechtsanwalts bei Vertretung im einstweiligen

    Wird ein Antragsteller in einem Ausgangsverfahren auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes nach § 80 Abs. 5 VwGO und im nachfolgenden Abänderungsverfahren nach § 80 Abs. 7 VwGO von verschiedenen Rechtsanwälten vertreten, sind auch die im Abänderungsverfahren anfallenden Gebühren erstattungsfähig (entsprechend VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 08.11.2011 - 8 S 1247/11 -, Ls. 2, juris; VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, Ls., juris).

    Zwar gilt der Grundsatz der Einmalvergütung nach § 15 Abs. 2, § 16 Nr. 5 RVG nicht, wenn in dem Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO und in jenem nach § 80 Abs. 7 VwGO verschiedene Rechtsanwälte tätig geworden sind (VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 08.11.2011 - 8 S 1247/11 -, Ls. 2, juris; VG Karlsruhe, Beschluss vom 09.04.2018 - A 6 K 2182/18 -, Ls., juris).

  • VG München, 23.07.2018 - M 9 M 18.51556

    Erinnerung gegen Kostenfestsetzungsbeschluss

    Das Gericht schließt sich unter Berücksichtigung der verschiedenen, zu dieser Frage ergangenen Entscheidungen der Auffassung an, der zufolge die Gebühr nicht (erneut) entsteht, nachdem sie schon in einem Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO entstanden war, gleichgültig, ob dem Abänderungsantrag eine stattgebende oder ablehnende Entscheidung im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes vorausgegangen ist; das ist jedenfalls für den hier vorliegenden Fall richtig, dass der Antragsteller sowohl im Verfahren gemäß § 80 Abs. 5 VwGO als auch im Verfahren gemäß § 80 Abs. 7 VwGO vom selben Bevollmächtigten vertreten wird (vgl. für verschiedene Bevollmächtigte VG Karlsruhe, B.v. 9.4.2018 - A 6 K 2182/18 - juris Rn. 6 m.w.N.).
  • VG München, 23.07.2018 - M 9 M 18.51557

    Verfahren wegen Kostenfestsetzungsbeschluss

    Das Gericht schließt sich unter Berücksichtigung der verschiedenen, zu dieser Frage ergangenen Entscheidungen der Auffassung an, der zufolge die Gebühr nicht (erneut) entsteht, nachdem sie schon in einem Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO entstanden war, gleichgültig, ob dem Abänderungsantrag eine stattgebende oder ablehnende Entscheidung im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes vorausgegangen ist; das ist jedenfalls für den hier vorliegenden Fall richtig, dass der Antragsteller sowohl im Verfahren gemäß § 80 Abs. 5 VwGO als auch im Verfahren gemäß § 80 Abs. 7 VwGO vom selben Bevollmächtigten vertreten wird (vgl. für verschiedene Bevollmächtigte VG Karlsruhe, B.v. 9.4.2018 - A 6 K 2182/18 - juris Rn. 6 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht