Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 14.03.2005 - 11 K 233/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,16633
VG Karlsruhe, 14.03.2005 - 11 K 233/05 (https://dejure.org/2005,16633)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 14.03.2005 - 11 K 233/05 (https://dejure.org/2005,16633)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 14. März 2005 - 11 K 233/05 (https://dejure.org/2005,16633)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,16633) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Powerline für den Internetzugang; Anordnung zur Vermeidung von Funkstörungen

  • Justiz Baden-Württemberg

    Powerline für den Internetzugang; Anordnung zur Vermeidung von Funkstörungen

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 64 Abs 2 S 1 TKG, § 53 TKG 2004, § 55 TKG 2004, § 2 Abs 1 FreqBZPV 2004
    Powerline für den Internetzugang; Anordnung zur Vermeidung von Funkstörungen

  • Wolters Kluwer

    Verpflichtung zur Reduzierung von Störfeldstärken durch die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) nach § 8 Abs. 6 des Gesetzesüber die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten (EMVG); Zulässigkeit und Vereinbarkeit des Betriebs einer so ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Pressemitteilung)

    Störungen durch Powerline-Communications (PLC) - Regulierungsbehörde darf Nutzung reglementieren

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Baden-Württemberg, 03.07.2014 - 1 S 234/11

    Maßnahmen gegen von einem Access-PLC-Netz ausgehende elektromagnetische Störungen

    Das Verwaltungsgericht Karlsruhe lehnte den Antrag der Beigeladenen auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung ihres Widerspruchs mit Beschluss vom 14.03.2005 (- 11 K 233/05 - juris) ab.

    Dem Senat liegen die einschlägigen Akten der Beklagten sowie die Akten des Verwaltungsgerichts Karlsruhe in den Verfahren 11 K 3763/04, 11 K 233/05, 11 K 1474/05 und 11 K 1385/07 vor.

    Der Senat hat bereits in seiner Entscheidung vom 07.02.2006 (- 1 S 787/05 - juris) Zweifel an einem Vorgehen auf dieser Rechtsgrundlage geäußert und dies im Wesentlichen damit begründet, dass gemeinschaftsrechtlich nach der RL 89/336/EG - EMV-RL - die Bewältigung der von Telekommunikationsnetzen ausgehenden Störstrahlungen primär als Problem der elektromagnetischen Verträglichkeit eingeordnet werde (a.a.O., juris Rn. 10, 15; anders noch die Vorinstanz: VG Karlsruhe, Beschl. v. 14.03.2005 - 11 K 233/05 - juris Rn. 43 ff.).

  • VGH Baden-Württemberg, 07.02.2006 - 1 S 787/05

    Anwendbarkeit der Nebenbestimmung 30 zur FreqBZPV begegnet rechtlichen Zweifeln

    Auf die Beschwerde der Antragstellerin wird der Beschluss des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 14. März 2005 - 11 K 233/05 - teilweise abgeändert.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht