Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 17.09.2013 - 6 K 3111/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,26130
VG Karlsruhe, 17.09.2013 - 6 K 3111/12 (https://dejure.org/2013,26130)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 17.09.2013 - 6 K 3111/12 (https://dejure.org/2013,26130)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 17. September 2013 - 6 K 3111/12 (https://dejure.org/2013,26130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,26130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GemO § 102; GemO § 105a
    Kommunalrecht - Zur Zulässigkeit der Beteiligung an wirtschaftlichen Unternehmen mit dem Ziel der Stadtplanung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gemeindewirtschaftsrechtliche Zulässigkeit der Beteiligung der Gemeinde an einem Unternehmen in Privatrechtsform sowie des Erwerbs von Grundstücken durch dieses Unternehmen; Zuordnung der Tätigkeit eines Unternehmens dem Bereich der Daseinsvorsorge mit der Folge einer Freistellung von der qualifizierten Subsidiaritätsklausel gemäß § 102 Abs. 1 Nr. 3 GemO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • vgkarlsruhe.de (Pressemitteilung)

    Baden-Baden: Stadt darf Grundstücke in zentraler Lage in Baden-Baden nicht erwerben

  • Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht (Leitsatz)

    Mittelbare Beteiligung eines Kommunalunternehmens und Subsidiarität; Begriff der Daseinsvorsorge

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Grundstückskauf einer Stadt durch ein privates Unternehmen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Gemeinde darf nicht unter Beteiligung an Grundstückserwerbsgesellschaft als Bauträger wirtschaften

  • Jurion (Pressemitteilung)

    Baden-Baden - Stadt darf Grundstücke in zentraler Lage in Baden-Baden nicht erwerben

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Baden-Württemberg, 05.11.2014 - 1 S 2333/13

    Unterlassungsklage gegen subsidiaritätswidrige wirtschaftliche Betätigung einer

    Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 17. September 2013 - 6 K 3111/12 -wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die Kostenentscheidung geändert wird.

    Mit Urteil vom 17.09.2013 (- 6 K 3111/12 - juris) stellte das Verwaltungsgericht fest, dass die Beteiligung der Beklagten an der ... OHG über ihre Gesellschaft für Stadterneuerung und Stadtentwicklung Baden-Baden mbH rechtswidrig ist, und verpflichtete die Beklagte sicherzustellen, dass die von ihr beherrschte Gesellschaft für Stadterneuerung und Stadtentwicklung Baden-Baden mbH im Rahmen der Geschäftsführung der ... OHG alle Maßnahmen und Erklärungen unterlässt, die auf den Erwerb des Eigentums an den Grundstücken FlSt.-Nrn. ... und ... der Gemarkung Baden-Baden gerichtet sind.

    das Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 17.09.2013 - 6 K 3111/12 - zu ändern, soweit die Klage abgewiesen wurde, und die Beklagte zu verpflichten, die ... OHG zu kündigen und die Auflösung und Auseinandersetzung dieser Gesellschaft zu betreiben.

    das Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 17.09.2013 - 6 K 3111/12 - zu ändern, soweit der Klage stattgegeben wurde, und die Klage insgesamt abzuweisen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht