Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 17.11.2004 - 10 K 580/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,14399
VG Karlsruhe, 17.11.2004 - 10 K 580/04 (https://dejure.org/2004,14399)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 17.11.2004 - 10 K 580/04 (https://dejure.org/2004,14399)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 17. November 2004 - 10 K 580/04 (https://dejure.org/2004,14399)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,14399) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Ausbildungsförderung; fehlende Erstausbildung; Wechsel in Masterstudiengang

  • Justiz Baden-Württemberg

    Ausbildungsförderung; fehlende Erstausbildung; Wechsel in Masterstudiengang

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 7 Abs 1a BAföG, § 7 Abs 2 S 1 BAföG, § 7 Abs 3 BAföG, § 19 Abs 2 HRG, Ziff 7.3.4 BAföGVwV
    Ausbildungsförderung; fehlende Erstausbildung; Wechsel in Masterstudiengang

  • Wolters Kluwer

    Gewährung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) für einen Master-Studiengang ohne vorangegangenen Bachelor-Abschluss; Möglichkeit der Aufnahme eines Masterstudiums als erstes Studium im Hinblick auf eine volle Anrechnung bereits geleisteter ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FamRZ 2006, 733
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Niedersachsen, 03.09.2007 - 4 ME 594/07

    Ausbildungsförderung für Masterstudium - Konsekutivstudiengang

    Es kann dahinstehen, ob die genannte Verwaltungsvorschrift wegen ihrer Abweichung von den gesetzlichen Vorgaben überhaupt anwendbar ist (vgl. hierzu VG Karlsruhe, Urteil vom 17.11.2004 - 10 K 580/04 -, FamRZ 2006, 733), da ein eventueller Anspruch auf Grund einer Selbstbindung der Verwaltung nur in dem durch diese Verwaltungsvorschrift ausdrücklich geregelten Fall in Betracht kommt.
  • VGH Baden-Württemberg, 30.03.2011 - 9 S 2080/10

    Keine Gleichwertigkeit von Diplom- und Bachelor-Studiengang, wenn Hochschule

    Diplom- und Bachelor-Studiengänge sind daher nicht gleich (vgl. zur entsprechenden Annahme eines Fachrichtungswechsels im Sinne des § 7 Abs. 3 BAföG auch VG Karlsruhe, Urteil vom 17.11.2004 - 10 K 580/04 -, FamRZ 2006, 733).
  • OVG Sachsen, 06.11.2008 - 1 B 188/07

    Ausbildungsförderung; Diplomstudiengang; Masterstudiengang; Fachrichtungswechsel;

    Denn § 7 Abs. 1a BAföG enthält nach seinem eindeutigen Wortlaut eine spezielle Regelung für einen Masterstudiengang im Sinne des § 19 HRG oder postgradualen Diplomstudiengang nach § 18 Abs. 1 S. 1 bis 3 HRG -, der an einen Bachelor- oder Bakkalaureusstudiengang anknüpft (vgl. BVerwG, Beschl. v. 17.10.2006 - 5 B 78.06 - und Urt. v. 15.5.2008 - 5 C 18.07 -, beide zitiert nach juris; NdsOVG, Beschl. v. 3.9.2007, NVwZ-RR 2008, 401 sowie VG Gießen, Urt. v. 13.2.2008 - 3 E 526/07 - und VG Göttingen, Beschl. v. 7.5.2007 - 2 B 72/07 -, beide zitiert nach juris; VG Karlsruhe, Urt. v. 17.11.2004, FamRZ 2006, 733).
  • VG Göttingen, 07.05.2007 - 2 B 72/07

    Ausbildungsförderung bei Wechsel von einem Diplom- in einen Masterstudiengang

    Die Kammer ist mit dem VG Karlsruhe (Urteil vom 17.11.2004 -10 K 580/04-, FamRZ 2006, 733, 734) der Ansicht, dass eine erweiternde Auslegung des § 7 Abs. 1 a BAföG nicht möglich ist.
  • VG Schwerin, 29.02.2008 - 6 A 889/05

    Förderung des Hauptstudiums in einem Diplomstudiengang; erfolgreich

    Ein Wechsel kann auf dieser Grundlage mithin dann förderungsrechtlich außer Betracht bleiben, wenn der Auszubildende nach dem Wechsel der Studiengänge seine Ausbildung praktisch so fortsetzen kann, als hätte er von Anfang an in einem einzigen Studiengang studiert (vgl. BVerwG, Beschluss vom 22. Oktober 1986, Az. 5 B 97/85; vgl. auch VG Karlsruhe, Urteil vom 17. November 2004, Az. 10 K 580/04; jeweils zitiert nach Juris).
  • VG Göttingen, 12.10.2006 - 2 A 231/05

    BAföG für die Fortsetzung eines Studiums im Masterstudiengang nach dem Vordiplom.

    Die Kammer ist mit dem VG Karlsruhe (Urteil vom 17.11.2004 -10 K 580/04-, FamRZ 2006, 733, 734) der Ansicht, dass eine erweiternde Auslegung des § 7 Abs. 1 a BAföG nicht möglich ist.
  • VG Schwerin, 16.02.2010 - 6 A 889/05
    Ein Wechsel kann auf dieser Grundlage mithin dann förderungsrechtlich außer Betracht bleiben, wenn der Auszubildende nach dem Wechsel der Studiengänge seine Ausbildung praktisch so fortsetzen kann, als hätte er von Anfang an in einem einzigen Studiengang studiert (vgl. BVerwG, Beschluss vom 22. Oktober 1986, Az. 5 B 97/85 ; vgl. auch VG Karlsruhe, Urteil vom 17. November 2004, Az. 10 K 580/04 ; jeweils zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht