Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 25.08.2011 - 6 K 2261/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,4974
VG Karlsruhe, 25.08.2011 - 6 K 2261/11 (https://dejure.org/2011,4974)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 25.08.2011 - 6 K 2261/11 (https://dejure.org/2011,4974)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 25. August 2011 - 6 K 2261/11 (https://dejure.org/2011,4974)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4974) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Streitige Allgemeinverfügung betreffend eine Sperrzone für das Mitführen und den Verzehr alkoholischer Getränke anlässlich eines Stadtfestes

  • Justiz Baden-Württemberg

    Streitige Allgemeinverfügung betreffend eine Sperrzone für das Mitführen und den Verzehr alkoholischer Getränke anlässlich eines Stadtfestes

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 PolG BW, § 3 PolG BW, § 5 PolG BW, § 9 Abs 1 PolG BW
    Streitige Allgemeinverfügung betreffend eine Sperrzone für das Mitführen und den Verzehr alkoholischer Getränke anlässlich eines Stadtfestes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unverhältnismäßigkeit der Errichtung einer ganztägigen "Sperrzone für das Mitführen und den Verzehr alkoholischer Getränke" bei einem Straßenfest; Zulässigkeit eines Antrags auf vorläufigen Rechtsschutz vor Einlegen eines Rechtsbehelfs bei unmittelbarer Erledigung des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Alkoholsperrzone beim Straßenfest

  • VG Karlsruhe (Pressemitteilung)

    Sinzheim: Erfolgreicher Eilantrag gegen Alkoholsperrzone beim Straßenfest

  • rechtsportal.de (Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Berlin, 11.01.2019 - 1 L 363.18

    Vorerst kein Verbot von gefährlichen Werkzeugen im Berliner Nahverkehr

    Dass sie dazu führen, dass sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, an einer Auseinandersetzung beteiligt zu sein und dabei ein gefährliches Werkzeug zu verwenden, belegt die Begründung der Allgemeinverfügung und der Inhalt des Verwaltungsvorgangs dagegen nicht (vgl. hierzu auch VG Karlsruhe, Beschluss vom 25. August 2011 - 6 K 2261/11, juris Rn. 10).
  • VG Freiburg, 25.03.2020 - 4 K 1246/20

    Gemeindliches Betretungsverbot öffentlicher Orte wegen Gefahr der Verbreitung des

    c) Keiner Entscheidung bedarf es, ob der Umstand, dass der Antragsteller bislang wohl noch keinen Widerspruch bei der Antragsgegnerin eingelegt hat, der Zulässigkeit des Antrags entgegensteht (vgl. einerseits Schoch, in: ders./Schneider/Bier, VwGO, 37. EGL 2019, § 80 Rn. 460 f.; Bostedt, in: Fehling/Kastner/Störmer, Verwaltungsrecht, 4. Aufl. 2016, § 80 VwGO, Rn. 128; jeweils m.w.N.; andererseits VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 30.04.1994 - 1 S 1144/94 -, juris Rn. 11; OVG NRW, Beschl. v. 28.12.2018 - 12 B 1838/18 -, juris Rn. 4; VG Karlsruhe, Beschl. v. 25.08.2011 - 6 K 2261/11 -, juris Rn. 4; Puttler, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 5. Aufl. 2018, § 80 Rn. 129).
  • VG Trier, 26.02.2014 - 1 L 376/14

    Alkohol- und Glasverbot in Teilen der Stadt Trier an Weiberdonnerstag wirksam

    Sicherlich sind die betroffenen Verhaltensweisen des Mitführens und Verzehrens von alkoholischen Getränken in der Öffentlichkeit nicht an sich regelmäßig und typischerweise gefahrenauslösend (VG Karlsruhe B.v. 25.08.2011 - 6 K 2261/11-).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht