Rechtsprechung
   VG Karlsruhe, 30.11.2006 - 6 K 1729/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,15841
VG Karlsruhe, 30.11.2006 - 6 K 1729/06 (https://dejure.org/2006,15841)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 30.11.2006 - 6 K 1729/06 (https://dejure.org/2006,15841)
VG Karlsruhe, Entscheidung vom 30. November 2006 - 6 K 1729/06 (https://dejure.org/2006,15841)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,15841) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Einbürgerungsrücknahme wegen Vorlage einer unechten Entlassungsurkunde; kurzzeitiges Getrenntleben vom deutschen Ehepartner

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 48 VwVfG BW, § 8 RuStAG, § 9 RuStAG, Art 16 Abs 1 GG, § 438 ZPO, § 1565 Abs 1 BGB, § 1566 Abs 1 BGB
    Einbürgerungsrücknahme wegen Vorlage einer unechten Entlassungsurkunde; kurzzeitiges Getrenntleben vom deutschen Ehepartner

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwVfG § 52; VwVfG § 48 Abs. 1 S. 1; StAG § 9; VwGO § 173; ZPO § 438 Abs. 1
    D (A), Einbürgerung, Ehegatteneinbürgerung, Ermessenseinbürgerung, Rücknahme, Staatsangehörigkeit, Verlust, Aufgabe der Staatsangehörigkeit, Entlassungsurkunde, Serbien und Montenegro, Fälschung, Scheinehe, Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft, Täuschung, eheliche Lebensgemeinschaft, Ermessen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rücknahme einer erfolgten Einbürgerung in den deutschen Staatsverband wegen Vorlage einer nicht authentischen Urkunde über den Verlust der bisherigen Staatsangehörigkeit; Möglichkeit der Vornahme einer Einbürgerung nach Trennung des Einbürgerungsbewerbers von seinem deutschen Ehegatten; Vereinbarkeit der Rücknahme einer Einbürgerung mit Art. 16 Abs. 1 GG sowie zur diesbezüglichen Anwendbarkeit von § 48 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1555 (Ls.)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht