Rechtsprechung
   VG Kassel, 18.03.2008 - 5 E 2190/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,29072
VG Kassel, 18.03.2008 - 5 E 2190/05 (https://dejure.org/2008,29072)
VG Kassel, Entscheidung vom 18.03.2008 - 5 E 2190/05 (https://dejure.org/2008,29072)
VG Kassel, Entscheidung vom 18. März 2008 - 5 E 2190/05 (https://dejure.org/2008,29072)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,29072) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Niedrige Entgelte im Bereich der Tierkörperbeseitigung als öffentliches Interesse; Geltung des öffentlichen Preisrechts im Bereich eines fehlenden Marktes; Monopolstellung eines Unternehmens als entscheidendes Kriterium für die Bemessung eines kalkulatorischen ...

Kurzfassungen/Presse (4)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Die Gebühren der Tierkörperbeseitigungsanlage Hopfgarten sind zu hoch

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Die Gebühren der Tierkörperbeseitigungsanlage Hopfgarten sind zu hoch

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Die Gebühren der Tierkörperbeseitigungsanlage Hopfgarten sind zu hoch

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Die Gebühren der Tierkörperbeseitigungsanlage Hopfgarten sind zu hoch

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Kassel, 12.02.2009 - 5 L 1676/08

    Tierkörperbeseitigungsanstalt Schäfer scheitert vor dem Verwaltungsgericht

    Die Zulässigkeit des modifizierten Selbstkostenfestpreises (Selbstkostenfestpreis gem. § 6 VO PR 30/53 mit Preisvorbehalt) im Bereich der Entgelte für die Tierkörperbeseitigung hat die Kammer bereits im Urteil vom 18.03.2008 - 5 E 2190/05 -, S. 18-19 des Urteilsabdrucks, bejaht; auf die dortigen Ausführungen wird zur Vermeidung von Wiederholungen verwiesen.

    Dem Gericht ist aus dem Verfahren 5 E 2190/05, in dem es um die Genehmigung der Entgeltliste der Antragstellerin für das Jahr 2006 ging, bekannt, dass die Antragstellerin 80% ihrer Fixkosten auf die Pflichtware umlegt (Urteil vom 18.03.2008, S. 14-17 des Urteilsabdrucks).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht