Rechtsprechung
   VG Koblenz, 17.03.2009 - 6 K 772/08.KO   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,7413
VG Koblenz, 17.03.2009 - 6 K 772/08.KO (https://dejure.org/2009,7413)
VG Koblenz, Entscheidung vom 17.03.2009 - 6 K 772/08.KO (https://dejure.org/2009,7413)
VG Koblenz, Entscheidung vom 17. März 2009 - 6 K 772/08.KO (https://dejure.org/2009,7413)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,7413) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    Art 3 Abs 1 GG, Art 33 Abs 5 GG, § 2a BesG RP, § 6d Abs 1 BesG RP, § 6d Abs 2 BesG RP
    Besoldung eines Richters; verminderte Besoldung während einer Erprobungsphase im Beförderungsamt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Besoldung nach einer höheren Besoldungsgruppe für einen Vizepräsidenten des Oberlandesgerichts; Vereinbarkeit des § 6d Abs. 1 S. 1 und Abs. 3 Landesbesoldungsgesetz (LBesG) mit dem in Art. 33 Abs. 5 GG wurzelnden hergebrachten Grundsatz der amtsangemessenen Alimentation

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    "Wartefrist" bei Besoldung verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gehaltseinbuße bei Beförderung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    "Wartefrist" bei Besoldung von Spitzenbeamten zulässig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    "Wartefrist" bei Besoldung verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden - Einbeziehung von Leistungsgesichtspunkten in die Besoldung und daraus resultierende vorübergehende niedrigere Bezahlung gerechtfertigt

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BVerfG, 17.01.2017 - 2 BvL 1/10

    Die Wartefrist im Besoldungsrecht des Landes Rheinland-Pfalz ist mit dem

    Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klage abgewiesen (Urteil vom 17. März 2009 - 6 K 772/08.KO -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht