Rechtsprechung
   VG Leipzig, 11.12.2014 - NC 2 L 586/14, NC 2 L 591/14, NC 2 L 592/14, NC 2 L 593/14, NC 2 L 594/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,43823
VG Leipzig, 11.12.2014 - NC 2 L 586/14, NC 2 L 591/14, NC 2 L 592/14, NC 2 L 593/14, NC 2 L 594/14 (https://dejure.org/2014,43823)
VG Leipzig, Entscheidung vom 11.12.2014 - NC 2 L 586/14, NC 2 L 591/14, NC 2 L 592/14, NC 2 L 593/14, NC 2 L 594/14 (https://dejure.org/2014,43823)
VG Leipzig, Entscheidung vom 11. Dezember 2014 - NC 2 L 586/14, NC 2 L 591/14, NC 2 L 592/14, NC 2 L 593/14, NC 2 L 594/14 (https://dejure.org/2014,43823)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,43823) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Vorläufige Zulassung zum Studium der Humanmedizin; Entsprechen des Stellen- und Strukturkonzepts der Hochschule den allgemeinen Anforderungen an eine Entscheidung kapazitätsmindernder Wirkung; Einbeziehung von gerichtlich zugelassenen Studierenden bei der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Leipzig, 28.01.2015 - 2 K 455/13

    Anspruch auf Zulassung auf einen Studienplatzes außerhalb der festgesetzten

    Soweit die Kammer noch in den zugrundeliegenden Eilverfahrensbeschlüssen die angesetzten Deputatsminderungen aufgrund der Tätigkeit zweier Professoren als DFG-Fachkollegiaten im Gesamtumfang von 4LVS nicht anerkannt hat, hält sie hieran nicht mehr fest (vgl. bereits VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 -, [...] ).

    Das Gericht hält nicht mehr an der noch im Beschluss vom 5.12.2012 (a.a.O.) vertretenen Auffassung fest, dass die Deputatsminderung für Prof. Dr. S_________ - wie im Übrigen auch für Prof. Dr. E_____ - wegen der Tätigkeit für die Deutsche Forschungsgemeinschaft als DFG-Fachkollegiat maßgeblich auf einer falschen Ermächtigungsgrundlage beruht und Rechtsgrundlage hierfür allein § 11 DAVOHS sein könne, wonach bei im öffentlichen Interesse stehenden, außeruniversitären Tätigkeiten eine Deputatsminderung unter weiteren Voraussetzungen vorgenommen werden kann (vgl. hierzu VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014, a.a.O.).

    Über Techniker, welche die beschriebenen Aufgaben erfüllen könnten, verfüge die Fakultät nicht (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014, a.a.O.).

    Für Professoren war auch nicht statt der sich aus § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 DAVOHS ergebenden Lehrverpflichtung von 8 LVS eine solche von 9 LVS zu veranschlagen (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 5.12.2012, S. 22 ff.; Beschl. v. 11.12.2014, NC 2 L 586/14 , S. 14; SächsOVG, Beschl. v. 20.6.2013 - NC 2 B 468/12 - Rn. 13 ff; Beschl. v. 30.7.2013 - NC 2 B 247/13 -, Rn. 16).

    Die Änderungen wurden mit der weiteren Verbesserung des Medizinstudiums, primär zur Sicherung der Mindestanforderungen begründet (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014, a.a.O.).

  • VG Leipzig, 23.08.2017 - 2 K 634/16
    Das Gericht hat bereits seit dem Jahr 2012 in mehreren Beschlüssen das Stellen- und Strukturkonzept der Medizinischen Fakultät, bezogen auf den Studiengang Humanmedizin, das der Kapazitätsberechnung zugrunde gelegt wurde, nicht beanstandet (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 5.12.2012 - NC 2 L 285/12 - VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 -, [...]).

    Dies würde eine doppelte Bevorzugung der Belange der Lehre bedeuten, die sich auch vor dem Hintergrund leicht sinkender Ausbildungskapazitäten nicht rechtfertigen ließen (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 -, [...]).

  • VG Leipzig, 01.02.2016 - 2 L 769/15
    Das Gericht hat bereits seit dem Jahr 2012 in mehreren Beschlüssen das Stellen- und Strukturkonzept der Medizinischen Fakultät, bezogen auf den Studiengang Humanmedizin, das der Kapazitätsberechnung zugrunde gelegt wurde, nicht beanstandet (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 5.12.2012 - NC 2 L 285/12 - VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 -, ).

    Dies würde eine doppelte Bevorzugung der Belange der Lehre bedeuten, die sich auch vor dem Hintergrund leicht sinkender Ausbildungskapazitäten nicht rechtfertigen ließen (vgl. VG Leipzig, Beschl. v. 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 -,).

  • VG Leipzig, 17.12.2014 - NC 2 L 1129/14

    Ermittlung der Zahl der tagesbelegten Betten auf der Grundlage der sog.

    Eine Zulassung in das 1. Fachsemester - wie auch das 3. Fachsemester - scheidet bereits deshalb aus, weil die Kammer mit Beschlüssen vom 11.12.2014 - NC 2 L 586/14 u.a. - für das 1. Fachsemester und mit Beschlüssen vom 15.12.2014 - NC 2 L 1465/14 u.a. - für das 3. Fachsemester entschieden hat, dass eine Zulassung außerhalb der festgesetzten Kapazitäten mangels noch vorhandener außerkapazitärer Studienplätze für diese Semester nicht in Betracht kommt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht