Rechtsprechung
   VG München, 06.04.2017 - M 8 SN 17.676   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,19275
VG München, 06.04.2017 - M 8 SN 17.676 (https://dejure.org/2017,19275)
VG München, Entscheidung vom 06.04.2017 - M 8 SN 17.676 (https://dejure.org/2017,19275)
VG München, Entscheidung vom 06. April 2017 - M 8 SN 17.676 (https://dejure.org/2017,19275)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,19275) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    BauGB § 34 Abs. 1; BayBO Art. 6 Abs. 1 S. 3, Abs. 2 S. 1, S. 2, Abs. 8 Nr. 2, Art. 59, Art. 63 Abs. 1; BGB § 242
    Zum Prüfumfang im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG München, 22.01.2018 - M 8 K 16.3662

    Teilweise Rechtswidrigkeit eines Bauvorbescheides

    Zum anderen hält es auch die in der Nähe vorhandene Bebauungstiefe, die grundsätzlich von der Erschließungs Straße her zu beurteilen ist (vgl. VG München, U.v. 3.4.2017 - M 8 K 15.5546 - juris Rn. 35; B.v. 6.4.2017 - M 8 SN 17.676 - juris Rn. 76 mit Verweis auf § 23 Abs. 4 BauNVO), ein, da sich diese durch die Bebauung im vorderen Grundstücksteil auf dem streitgegenständlichen Grundstück nicht verändert.
  • VG München, 17.10.2017 - M 8 SN 17.3845

    Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage

    Zwischen den Wohngebäuden besteht ein Abstand von ca. 7 m. Einen solchen hat die Kammer bei vergleichbaren Höhen bereits für zumutbar erachtet (VG München, B.v. 6.4.2017 - M 8 SN 17.676 - juris Rn. 83).
  • VG München, 03.07.2017 - M 8 K 16.3153

    Erteilung eines Vorbescheids für den Abbruch und den Neubau von zwei

    Da die Bebauungstiefe in Bezug auf die jeweilige Erschließungsstraße zu ermitteln ist (vgl. BVerwG, B.v. 16.6.2009 - 4 B 50/08 - juris Rn. 4; VG München, B.v. 6.4.2017 - M 8 SN 17.676 - juris Rn. 93), entspricht das Bauvorhaben aber sogar der Bebauungstiefe der nördlich der ...straße gelegenen Bebauung, da die Vorhabengrundstücke - wie z.B. das Nachbargrundstück ...straße 14 - bis zu einer Bebauungstiefe von 28, 96 5 m (vermasst), gemessen von der vorderen Grundstücksgrenze, bebaut werden sollen.
  • VG München, 09.10.2017 - M 8 K 16.2971

    Verhältnis von mit Hauptgebäuden bebauter Fläche zu der von Hauptgebäuden freien

    Die vom Bauvorhaben verwirklichte Bebauungstiefe, die grundsätzlich von der Erschließungs Straße her zu beurteilen ist (vgl. VG München U.v. 3.4.2017 - M 8 K 15.5546 - juris Rn. 35; B.v. 6.4.2017 - M 8 SN 17.676 - juris Rn. 76 mit Verweis auf § 23 Abs. 4 BauNVO), beträgt beim Bauvorhaben 39 m unter Berücksichtigung des westlichen Erkers an Haus 4 (ohne 37, 80 m) - abgriffen aus dem Grundrissplan des Erdgeschosses.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht