Rechtsprechung
   VG München, 09.05.2016 - M 8 K 14.3090   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,21709
VG München, 09.05.2016 - M 8 K 14.3090 (https://dejure.org/2016,21709)
VG München, Entscheidung vom 09.05.2016 - M 8 K 14.3090 (https://dejure.org/2016,21709)
VG München, Entscheidung vom 09. Mai 2016 - M 8 K 14.3090 (https://dejure.org/2016,21709)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,21709) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    BauGB § 22 Abs. 5, § 172 Abs. 1 S. 4, Abs. 4, § 173 Abs. 1; DVWoR § 5; WoGeV § 1 Abs. 2, § 2 Abs. 1; BayVwVfG Art. 42a; BGB § 177a Abs. 2, § 574, § 577a Abs. 2; GG Art. 14
    Genehmigung für die Begründung von Wohnungs- und Teileigentum in einem Erhaltungssatzungsgebiet

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Erhaltungssatzung: Keine Verdrängungsgefahr, wenn Mieter vertraglich geschützt ist.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VG München, 28.11.2016 - M 8 K 15.3460

    Verwirkung und Fälligkeit einer Vertragsstraße aus öffentlich-rechtlichem Vertrag

    Eine uneingeschränkte Zulassung der genehmigungsgegenständlichen, über das durchschnittliche Ausstattungsniveau hinausgehenden Verbesserung des baulichen Ausstattungsstandards der Dachgeschosswohnung würde eine nicht überschaubare Vorbildwirkung für ähnliche Ausbaumaßnahmen hervorrufen, bei denen sich die jeweiligen Bauwerber sich auf das hier streitbefangene, konkrete Vorhaben und seine Ausgestaltung berufen könnten (vgl. aktuell z. B. VG München, U. v. 9.5.2016 - M 8 K 14.3090 - juris).
  • VG München, 05.03.2018 - M 8 K 16.2803

    Wirksamkeit eines öffentlich-rechtlichen Vertrages zur Schaffung der

    Jedenfalls würde eine uneingeschränkte Zulassung des auch genehmigungsgegenständlichen Lifteinbaus, zu einer über das durchschnittliche Ausstattungsniveau hinausgehenden Verbesserung des baulichen Ausstattungsstandards des Gesamtgebäudes bzw. der Wohnungen vom 1. - 3. Obergeschoss führen und eine nicht überschaubare Vorbild-wirkung für ähnliche Ausbaumaßnahmen hervorrufen, bei denen sich die jeweiligen Bauwerber sich auf das hier streitbefangene, konkrete Vorhaben und seine Ausgestaltung berufen könnten (vgl. aktuell z.B. VG München, U.v. 9.5.2016 - M 8 K 14.3090 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht