Rechtsprechung
   VG München, 11.08.2008 - M 16 S 08.3171   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,38793
VG München, 11.08.2008 - M 16 S 08.3171 (https://dejure.org/2008,38793)
VG München, Entscheidung vom 11.08.2008 - M 16 S 08.3171 (https://dejure.org/2008,38793)
VG München, Entscheidung vom 11. August 2008 - M 16 S 08.3171 (https://dejure.org/2008,38793)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,38793) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Werbeverbot für öffentliches Glücksspiel im Internet

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Werbeverbot für öffentliches Glücksspiel im Internet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 26.06.2012 - 10 BV 09.2259

    Untersagung von Glücksspielwerbung im Internet; Klageänderung

    Gleichzeitig beantragte sie, die aufschiebende Wirkung der Klage gegen Nr. 1. und II. des Bescheids vom 25. Juni 2008 insgesamt und hilfsweise insoweit anzuordnen, als auch die Werbung für ... untersagt wird (Az. M 16 S 08.3171).
  • VG München, 31.03.2009 - M 16 K 08.3170

    Werbeverbot für öffentliches Glücksspiel im Internet; keine Nichtigkeit des

    Juni 2008 aufzuheben, hilfsweise den Bescheid insoweit aufzuheben, als auch die Werbung für bwin untersagt wird, und stellte Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz (Az.: M 16 S 08.3171).

    Mit Beschluss der erkennenden Kammer vom 11. August 2008 im Eilverfahren, Az. M 16 S 08.3171, wurde der Antrag der Klägerin im einstweiligen Rechtsschutzverfahren abgelehnt.

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird verwiesen auf die Gerichtsakten im vorliegenden Verfahrenen sowie in den Verfahren mit den Aktenzeichen M 16 S 08.3171 und M 22 K 09.120 sowie auf die vorgelegten Behördenakten.

  • VG Hannover, 22.09.2008 - 10 A 4359/07
    Aus den gleichen Gründen sind diese Maßnahmen auch mit deutschem Verfassungsrecht vereinbar (vgl. hierzu auch Adams/Fiedler, Zur Notwendigkeit des Verbots von Internetglücksspielen, ZfWG 2008, 232 sowie VG München, Beschluss vom 11. August 2008 - M 16 S 08.3171 - ZfWG 2008, 303 - VG Regensburg, Beschluss vom 31. Juli 2008 - RO 5 S 08.1158 - ZfWG 2008, 303).
  • VGH Bayern, 15.06.2012 - 10 AS 12.428

    Glücksspielstaatsvertrag; Untersagungsverfügung; Werbung für öffentliches

    Gleichzeitig beantragte sie, die aufschiebende Wirkung der Klage gegen Nrn. I. und II. des Bescheids vom 25. Juni 2008 insgesamt und hilfsweise insoweit anzuordnen, als auch die Werbung für bwin untersagt wird (Az. M 16 S 08.3171).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht