Rechtsprechung
   VG München, 11.11.2016 - M 8 S 16.50308   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,45535
VG München, 11.11.2016 - M 8 S 16.50308 (https://dejure.org/2016,45535)
VG München, Entscheidung vom 11.11.2016 - M 8 S 16.50308 (https://dejure.org/2016,45535)
VG München, Entscheidung vom 11. November 2016 - M 8 S 16.50308 (https://dejure.org/2016,45535)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,45535) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    VO (EU) Nr. 604/2013 Art. 3 Abs. 2; AsylG § 31 Abs. 1 S. 4, § 34a Abs. 2 S. 1
    Es bestehen keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und/oder der Aufnahmebedingungen in Italien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG München, 07.12.2016 - M 8 K 16.50309

    Unzulässige Klage im Dublin-Verfahren

    Zur Vermeidung von Wiederholungen wird gemäß § 77 Abs. 2 AsylG und § 117 Abs. 5 VwGO analog insoweit auf die Ausführungen in den Nummern I und II.1 der Gründe des Beschlusses des Gerichts vom 11. November 2016 im Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO, M 8 S 16.50308, Bezug genommen.

    Zur Vermeidung von Wiederholungen wird gemäß § 77 Abs. 2 AsylG und § 117 Abs. 5 VwGO analog insoweit auf die Feststellungen und Begründung des streitbefangenen Bescheids sowie insbesondere auch auf die Ausführungen in den Nummern I, II.2 und II.3 der Gründe des Beschlusses des Gerichts vom 11. November 2016 im Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO, M 8 S 16.50308, Bezug genommen.

  • VG München, 27.06.2018 - M 9 S 17.52062

    Dublin III-Verfahren - Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in Italien

    Bei dieser Frist handelt es sich um eine Ereignisfrist, § 187 Abs. 1 BGB; der Tag des fristauslösenden Ereignisses ist der Tag der Bekanntgabe der Abschiebungsanordnung (vgl. auch VG München, B.v. 11.11.2016 - M 8 S 16.50308 - juris; BeckOK AuslR, Stand: 17. Ed. 1.8.2017, AsylG § 34a Rn. 31) und damit der Tag der Zustellung des Bescheids (hier: der 2. August 2017, vgl. Bl. 106f. d. BA und Anlage K2 zur Antragsschrift).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht