Rechtsprechung
   VG München, 12.02.2009 - M 17 K 08.2969   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,63805
VG München, 12.02.2009 - M 17 K 08.2969 (https://dejure.org/2009,63805)
VG München, Entscheidung vom 12.02.2009 - M 17 K 08.2969 (https://dejure.org/2009,63805)
VG München, Entscheidung vom 12. Februar 2009 - M 17 K 08.2969 (https://dejure.org/2009,63805)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,63805) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Bescheinigung der Landesbehörde; Gleichheit der kulturellen Aufgaben; Prüfungsumgang der Landesbehörde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • idkv.de (Leitsatz)

    Musikensembles (mehr als 2 Mitwirkende) erfüllen die gleichen Aufgaben wie die Orchester

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Köln, 30.01.2013 - 24 K 4102/09

    Nichtbestehen eines gebietsübergreifenden Schutzes des Nachbarn vor

    Erforderlich ist nach Auffassung des erkennenden Gerichts, dass die Kunstwerke ein gewisses Niveau erreichen, vgl. bezüglich privater Theater z.B. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (Bay. VGH), Urteil vom 18. September 2007 - 21 B 06.978 -, juris Rdnr. 25; bezüglich musikalischer Einrichtungen: VG Düsseldorf, Urteil vom 02. Dezember 2011 - 25 K 752/11 -, juris Rdnr. 38; VG München, Urteil vom 12. Februar 2009 - M 17 K 08.2969 -, juris Rdnr. 23 und VG Köln, Urteil vom 19. September 2012 - 24 K 8659/09 - nicht veröffentlicht und noch nicht rechtskräftig, und qualitativ auf eine Art und Weise zusammengestellt sind, dass sie den mit einem öffentlich-rechtlichen Museum typischerweise verbundenen kulturellen und bildenden Zweck erfüllen, vgl. FG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 30. Juli 2012, a.a.O. juris Rdnr. 23 f.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht