Rechtsprechung
   VG München, 15.04.2010 - M 24 K 09.50246   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,71254
VG München, 15.04.2010 - M 24 K 09.50246 (https://dejure.org/2010,71254)
VG München, Entscheidung vom 15.04.2010 - M 24 K 09.50246 (https://dejure.org/2010,71254)
VG München, Entscheidung vom 15. April 2010 - M 24 K 09.50246 (https://dejure.org/2010,71254)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,71254) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Türkei; Widerruf; Dorfschützer; PKK; Herkunftsland: Türkei

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Berlin, 15.06.2011 - 34 K 437.09

    Asyl für einen als Stipendiat in die DDR ausgereisten Ausländer

    Da im Rahmen der Widerrufsentscheidung derselbe Prognosemaßstab anzulegen ist, der für die Anerkennungsentscheidung maßgeblich ist, kann von einem Wegfall der Anerkennungsvoraussetzungen mit Blick auf einen vorverfolgt ausgereisten Ausländer nur ausgegangen werden, wenn er vor künftiger Verfolgung hinreichend sicher ist (sog. herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab, vgl. VG München, Urteil vom 15. April 2010, M 24 K 09.50246; BVerwG, Urteil vom 24. November 1992, 9 C 3 /92, beide zit. nach juris).
  • VG Bayreuth, 07.06.2011 - B 3 K 11.30072

    Widerruf der Flüchtlingseigenschaft; Folgen des Ablaufs der Prüfungsfrist des §

    Die Entscheidung des Bundesamtes durch Bescheid vom 25.06.2009 erfolgte auch noch innerhalb eines angemessenen Prüfungszeitraums (vgl. BVerwG, Urteil vom 12.6.2007 - 10 C 24/07, Rdnr. 15 zitiert nach juris) nach Ablauf der Frist (vgl. VG München vom 15.04.2010, M 24 K 09.50246, ) und begegnet somit keinen Bedenken.
  • VG Augsburg, 18.11.2010 - Au 6 S 10.30593

    Türkischer Asylbewerber; offensichtlich unbegründeter Asylantrag;

    Darüber hinaus könnte er selbst bei Wahrunterstellung auch auf eine inländische Fluchtalternative im Westen der Türkei verwiesen werden (VG Regensburg vom 12.2.2010 a.a.O., VG München vom 15.4.2010 Az. M 24 K 09.50246).
  • VG Bayreuth, 09.08.2010 - B 3 K 09.30066

    Nichteinhaltung der Frist des § 73 Abs. 7 AsylVfG; privates Interesse des

    Somit können die gerichtlichen Entscheidungen, die Fallgestaltungen betreffen, in denen zwar die Einleitung des Widerrufsverfahrens vor dem 31.12.2008, die behördliche Entscheidung aber erst im Jahr 2009 erfolgte (vgl. VG Frankfurt vom 27.01.2010, 6 K 2348/09.F.A.; VG München vom 15.04.2010, M 24 K 09.50246, beide juris), hier nicht als einschlägig herangezogen werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht