Rechtsprechung
   VG München, 16.09.2016 - M 8 SN 16.2790   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,39632
VG München, 16.09.2016 - M 8 SN 16.2790 (https://dejure.org/2016,39632)
VG München, Entscheidung vom 16.09.2016 - M 8 SN 16.2790 (https://dejure.org/2016,39632)
VG München, Entscheidung vom 16. September 2016 - M 8 SN 16.2790 (https://dejure.org/2016,39632)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,39632) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    BayBO Art. 5, Art. 6, Art. 59, Art. 62, Art. 68 Abs. 1, Art. 75 Abs. 1 S. 1; BauGB § 34 Abs. 1; BauNVO § 15 Abs. 1; BGB § 242
    Prüfungsumfang im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG München, 20.11.2017 - M 8 K 16.2785

    Nachbarklage gegen Baugenehmigung

    Hinsichtlich der Einzelheiten des Sachverhaltes wird zunächst analog § 117 Abs. 5 VwGO auf den Beschluss des Gerichts vom 16. September 2016 (M 8 SN 16.2790) verwiesen.

    Mit Beschluss vom 16. September 2016 (M 8 SN 16.2790) lehnte das Gericht die Anträge ab.

    Mit Schriftsatz vom 12. Mai 2017 ergänzten die Bevollmächtigten der Klägerin ihre Ausführungen in den Verfahren M 8 SN 16.2790 und 2 CS 16.2137 und trugen vor, dass Art. 6 Abs. 1 Satz 3 BayBO nicht anwendbar sei.

    Die Beklagte verwies auf ihren Vortrag in den Verfahren M 8 SN 16.2790 und 2 CS 16.2137 und ergänzte, dass neben dem Bestandsgebäude auch auf dem angrenzenden Grundstück FlNr.

    Zur Begründung verweisen die Bevollmächtigten auf ihre Schriftsätze in den Verfahren M 8 SN 16.2790 und 2 CS 16.2137 und die in diesen Verfahren ergangenen Entscheidungen.

    Weiterhin wird hinsichtlich der Einzelheiten des Sachverhalts auf die Gerichts- und die vorgelegten Behördenakten und das schriftsätzliche Vorbringen der Beteiligten in diesem Verfahren sowie den Verfahren M 8 SN 16.2790 und 2 CS 16.2137 im Einzelnen verwiesen.

    Insoweit wird analog § 117 Abs. 5 VwGO auf die Beschlüsse vom 16. September 2016 und 19. Dezember 2016 in den Verfahren M 8 SN 16.2790 und 2 CS 16.2137 verwiesen.

  • VG München, 28.11.2017 - M 8 SN 17.4766

    Baurecht - Anbau von Balkonen

    Maßgeblich ist allein, dass der rechtsschutzsuchende Nachbar den jetzt erforderlichen Grenzabstand nicht einhält, denn die Versagung des Abwehranspruches beruht darauf, dass es unbillig wäre, einen Nachbarn den durch die grenznahe bauliche Anlage des anderen Nachbarn ausgehenden Nachteilen auszusetzen, ihm selbst aber eine Ausnutzung seines Grundstücks im Grenzbereich zu verwehren (VG München, B.v. 16.9.2016 - M 8 SN 16.2790 - juris Rn. 87).
  • VG Berlin, 06.07.2017 - 13 K 97.16

    Erforderlichkeit eines Widerspruchverfahrens gegen eine nicht bekanntgegebene

    Ob sich das Vorhaben darüber hinaus objektiv-rechtlich in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt, ist im Nachbarprozess nicht zu entscheiden (VG München, Beschluss vom 16. September 2016 - M 8 SN 16.2790 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht