Rechtsprechung
   VG München, 20.05.2015 - M 16 S7 15.50485   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,25550
VG München, 20.05.2015 - M 16 S7 15.50485 (https://dejure.org/2015,25550)
VG München, Entscheidung vom 20.05.2015 - M 16 S7 15.50485 (https://dejure.org/2015,25550)
VG München, Entscheidung vom 20. Mai 2015 - M 16 S7 15.50485 (https://dejure.org/2015,25550)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,25550) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Herkunftsland: Nigeria;Dublin-III-Verfahren; Abschiebungsanordnung; vorrangiges Asylverfahren in Italien; Kleinkind

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 80; AsylVfG § 34a; Dublin-III-VO Art. 25, 29
    Selbsteintrittsrecht, Asylverfahren, Italien, Dublin-III-VO, Übernahmeersuchen, Überstellungsfrist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG München, 01.07.2015 - M 21 S7 15.50576

    Asyl-Herkunftsland: Sierra Leone

    In den vorzitierten Erkenntnisquellen wird vielmehr ausgeführt, dass die elementaren Grundbedürfnisse des Menschen (wie z.B. Unterkunft, Nahrungsaufnahme, Hygienebedürfnisse, medizinische Versorgung) in Ungarn auch während der Asylhaft in einer noch zumutbaren Weise erfüllt werden (zum Ganzen auch: VG Düsseldorf v. 20.03.2015 a.a.O., Rn. 121 ff. bei juris; VG Aachen v. 26.02.2015, Az. 5 L 54/15.A, Rn. 60 ff. bei juris, VG München v. 20.05.2015 a.a.O.; VG München v. 30.03.2015, Az. M 2 K 15.50224; VG Augsburg v. 02.02.2015, Az. Au 2 S 15.50041, Rn. 28 bei juris).

    Denn das Abänderungsverfahren nach § 80 Abs. 7 VwGO stellt keine besondere Art eines Rechtsmittelverfahrens für Beschlüsse nach § 80 Abs. 5 VwGO dar, sondern ein gegenüber dem Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO selbständiges neues Verfahren, dessen Gegenstand nicht die Überprüfung der Entscheidung nach § 80 Absatz 5 VwGO, sondern die Neuregelung der Vollziehbarkeit des Verwaltungsakts für die Zukunft in einem von dem ergangenen Beschluss abweichenden Sinn ist (zum Ganzen: VGH Mannheim v. 08.11.2011, Az. 8 S 1247/11; VG München v. 20.05.2015, Az. M 16 S7 15.50485; VG Düsseldorf v. 15.08.2014, Az. 13 L 644/14.A, Rn. 11 ff. bei juris).

  • VG München, 01.07.2015 - M 21 S7 15.50575

    Asyl-Herkunftsland: Nigeria

    In den vorzitierten Erkenntnisquellen wird vielmehr ausgeführt, dass die elementaren Grundbedürfnisse des Menschen (wie z.B. Unterkunft, Nahrungsaufnahme, Hygienebedürfnisse, medizinische Versorgung) in Ungarn auch während der Asylhaft in einer noch zumutbaren Weise erfüllt werden (zum Ganzen auch: VG Düsseldorf v. 20.03.2015 a.a.O., Rn. 121 ff. bei juris; VG Aachen v. 26.02.2015, Az. 5 L 54/15.A, Rn. 60 ff. bei juris, VG München v. 20.05.2015 a.a.O.; VG München v. 30.03.2015, Az. M 2 K 15.50224; VG Augsburg v. 02.02.2015, Az. Au 2 S 15.50041, Rn. 28 bei juris).

    Denn das Abänderungsverfahren nach § 80 Abs. 7 VwGO stellt keine besondere Art eines Rechtsmittelverfahrens für Beschlüsse nach § 80 Abs. 5 VwGO dar, sondern ein gegenüber dem Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO selbständiges neues Verfahren, dessen Gegenstand nicht die Überprüfung der Entscheidung nach § 80 Absatz 5 VwGO, sondern die Neuregelung der Vollziehbarkeit des Verwaltungsakts für die Zukunft in einem von dem ergangenen Beschluss abweichenden Sinn ist (zum Ganzen: VGH Mannheim v. 08.11.2011, Az. 8 S 1247/11; VG München v. 20.05.2015, Az. M 16 S7 15.50485; VG Düsseldorf v. 15.08.2014, Az. 13 L 644/14.A, Rn. 11 ff. bei juris).

  • VG München, 12.08.2015 - M 16 K 14.50552

    Herkunftsland: Nigeria; Dublin-III-Verfahren; Abschiebungsanordnung; Vorrangiges

    Mit weiterem Beschluss vom 20. Mai 2015 (M 16 S7 15.50485) wurde diese Entscheidung im Hinblick auf den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 30. April 2015 - 2 BvR 746/15 - gemäß § 80 Abs. 7 Satz 1 VwGO von Amts wegen dahingehend abgeändert, dass die aufschiebende Wirkung der Klage gegen den streitgegenständlichen Bescheid angeordnet wurde.

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf die Gerichtsakte, die Gerichtsakten in den Verfahren M 16 S 14.50553 und M 16 S7 15.50485, die Gerichtsakten in den Verfahren der Mutter des Klägers M 16 K 14.50550, M 16 S 14.50551 und M 16 S7 15.50484 sowie auf die vorgelegten Behördenakten Bezug genommen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht