Rechtsprechung
   VG München, 21.01.2013 - M 8 K 12.1226   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,9849
VG München, 21.01.2013 - M 8 K 12.1226 (https://dejure.org/2013,9849)
VG München, Entscheidung vom 21.01.2013 - M 8 K 12.1226 (https://dejure.org/2013,9849)
VG München, Entscheidung vom 21. Januar 2013 - M 8 K 12.1226 (https://dejure.org/2013,9849)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,9849) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Baunachbarstreit; Abweichung von Abstandsflächen; Atypik; wechselseitiger gleichwertiger Abstandsflächenverstoß (verneint); Tiefgaragenzufahrt; Lärmimmissionen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG München, 21.01.2013 - M 8 SN 12.4510

    Baunachbarstreit; Abweichung von Abstandsflächen; Atypik; wechselseitiger

    Die aufschiebende Wirkung der Klage im Verfahren M 8 K 12.1226 wird hinsichtlich des Baukörpers Nr. 1 in der Baugenehmigung vom ... Februar 2012 nach Plannr.

    Mit Schriftsatz ihres Bevollmächtigten vom 9. März 2012, der am gleichen Tag bei Gericht einging, ließ die Antragstellerin Klage gegen den Baugenehmigungsbescheid vom ... Februar 2012 erheben (M 8 K 12.1226).

    Zur Begründung wurde im Wesentlichen - unter Bezugnahme auf den im Klageverfahren M 8 K 12.1226 eingereichten Schriftsatz vom 9. Oktober 2012 - ausgeführt, die streitgegenständliche Bebauung sei das Ergebnis eines Wettbewerbes.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts wird auf die Gerichtsakten, auch des Klageverfahrens M 8 K 12.1226, sowie die vorgelegten Behördenakten verwiesen.

  • VG Augsburg, 22.08.2014 - Au 5 S 14.1046

    Vorläufiger Rechtsschutz; Nachbarantrag; Errichtung von 54 Wohneinheiten, 4

    Bei der Frage, ob die wechselseitigen Abstandsflächenverstöße vergleichbar, d.h. etwa gleichgewichtig sind und nicht zu schlechthin untragbaren, als Missstand im Sinne des Art. 3 Abs. 1 Satz 2 BayBO zu qualifizierenden Verhältnissen führen (vgl. BayVGH, U.v. 4.2.2011 - 1 BV 08.131 - juris), ist dabei keine zentimetergenaue quantitative Entsprechung gefordert, sondern eine wertende Betrachtung in Bezug auf die Qualität der mit der Verletzung der Abstandsflächenvorschriften einhergehenden Beeinträchtigungen anzustellen (OVG NRW, B.v. 30.8.2012 - 2 B 983/12 - juris; VG München, U.v. 21.1.2013 - M 8 K 12.1226 - juris m.w.N. aus der Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht