Rechtsprechung
   VG München, 23.03.2017 - M 2 S 17.34212, M 2 S 17.34213   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,24953
VG München, 23.03.2017 - M 2 S 17.34212, M 2 S 17.34213 (https://dejure.org/2017,24953)
VG München, Entscheidung vom 23.03.2017 - M 2 S 17.34212, M 2 S 17.34213 (https://dejure.org/2017,24953)
VG München, Entscheidung vom 23. März 2017 - M 2 S 17.34212, M 2 S 17.34213 (https://dejure.org/2017,24953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,24953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 4 Abs. 1 S. 2 Nr. 3, Abs. 2 S. 1 Nr. 2, § 29 Abs. 1 Nr. 5, § 31 Abs. 3 S. 1, § 37 Abs. 1 S. 1, § 71; VwGO § 80 Abs. 5, § 123; AufenthG § 60 Abs. 7
    Keine ernsthafte individuelle Bedrohung als Zivilperson im Rahmen eines bewaffneten Konflikts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Berlin, 21.11.2017 - 32 L 670.17

    Unzulässigkeit eines Asylfolgeantrags; Abschiebungsverbot wegen Homosexualität

    Die erkennende Kammer folgt nicht der nunmehr teilweise vertretenen Auffassung, dass ein Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage gegen die Ablehnung des Folgeantrags als unzulässig gemäß § 80 Abs. 5 VwGO statthaft sei, der gegebenenfalls zusätzlich mit einem Antrag nach § 123 VwGO in Bezug auf nationale Abschiebungsverbote verbunden werden müsse (vgl. VG München, Beschlüsse vom 23. März 2017 - M 2 S 17.34212 - und vom 22. Juni 2017 - M 12 S 17.43925 - juris; VG Dresden, Beschluss vom 11. September 2017 - 13 L 1004/17.A - Juris; VG Würzburg, Beschluss vom 10. Oktober 2017 - W 8 E 17.33482 - juris).

    Die Suspendierung dieser Entscheidung nach § 80 Abs. 5 VwGO hat daher auch keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Abschiebung, die nicht vom Bundesamt, sondern von der zuständigen Ausländerbehörde durchgeführt wird (vgl. aber VG München, Beschluss vom 23. März 2017, a.a.O., Rdnr. 17, 19, wonach das Bundesamt den betroffenen Ausländer im Ergebnis zumindest so zu stellen habe, als sei über seinen Folgeantrag noch nicht entschieden, was wiederum die Verpflichtung mit sich bringe, die Ausländerbehörde über die Anordnung der aufschiebenden Wirkung und die damit verbundenen Rechtsfolgen in Kenntnis zu setzen).

  • VGH Hessen, 13.09.2018 - 3 B 1712/18

    Antragsart und Antragsgegner im Eilverfahren bei Ablehnung eines

    Lehnt - wie hier - die Antragsgegnerin einen Asylantrag als Folgeantrag gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 5 i.V.m. § 71 AsylG als unzulässig ab und erlässt angesichts der im Asylerstverfahren ergangenen vollziehbaren Abschiebungsandrohung nach § 71 Abs. 5 Satz 1 AsylG keine erneute Abschiebungsandrohung, ist die einstweilige Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO die statthafte Antragsart, um vorläufig eine Abschiebung zu verhindern (wie hier: VG des Saarlandes, Beschl. v. 20.08.2018 - 6 L 1012/18 -, juris, VG Berlin, Beschl. v. 21.11.2017, 32 L 670.17 A, juris; VG Augsburg, Beschl. v. 14.03.2017, Au 5 E 17.31264, juris; VG Bayreuth, Beschl. v. 11.07.2017, B 6 E 17.32344, juris; VG Arnsberg, Beschl. v. 18.05.2018, 7 L 737/18.A; VG Regensburg, Beschl. vom 19.06.2018, RO 2 E 18.31617, VG München, Beschl. v. 14.12.2017 - M 6 E 17.49487, juris; Funke-Kaiser in: Gemeinschaftskommentar zum Asylgesetz, Rn. 387 ff. zu § 71 AsylG; Bergmann in: Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 12. Aufl. 2018, § 71 AsylG Rn. 49; Marx, Aufenthalts-, Asyl- und Flüchtlingsrecht, 6. Aufl., § 9 Rn. 177, 181; Dickten in: BeckOK Ausländerrecht, Stand 01.05.2018, § 71 AsylVfG, Rn. 37; a. A. VG München, Beschl. v. 23.03.2017, M 2 S 17.34212 und v. 22.06.2017, M 12 S 17.43925, juris; VG Dresden, Beschl. vom 11.09.2017, 13 L 1004/17.A, juris; VG Würzburg, Beschl. v. 10.10.2017, W 8 E 17.33482 und vom 08.05.2018, W 1 S 18.30820, juris; VG Münster, Beschl. vom 24.11.2017, 3 L 1944/17.A; VG Bremen, Beschl. vom 30.01.2018, 1 V 3723/17, juris; VG Magdeburg, Beschl. vom 12.03.2018, 3 B 68/18, juris, die sämtlich den Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO für statthaft halten).
  • VG Regensburg, 08.08.2018 - RN 14 S 18.31949

    Einstweilige Anordnung, Nationales Abschiebungsverbot, Vollziehbare

    In Bezug auf § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG hat sich das Bundesamt somit anlässlich einer Entscheidung über einen Folgeantrag auch mit diesem Schutzbegehren sachlich zu befassen (vgl. dazu unten 2. b) und VG München, B.v. 23.3.2017 - M 2 S 17.34212 - juris Rn. 21).
  • VG Gelsenkirchen, 25.01.2019 - 15a K 2528/18

    Subsidiärer Schutzstatus, Ausschlussgründe, schwere Straftat, Gefahr für die

    vgl. VG Berlin, Beschluss vom 28. August 2018- 36 L 321.18 A -, juris, Rn. 21; VG München, Beschluss vom 23. März 2017 - M 2 S 17.34212, M 2 E 17.34213 -, juris, Rn. 33; VG München, Urteil vom 13. Mai 2016- M 4 K 14.31011 -, juris, Rn. 14; VG München, Urteil vom 3. März 2017 - M 4 K 16.31018 -, juris, Rn. 17.
  • VG Saarlouis, 20.08.2018 - 6 L 1012/18

    Statthafte Antragsart im vorläufigen Rechtsschutzverfahren bei Ablehnung eines

    so aber VG München, Beschlüsse vom 23.03.2017, M 2 S 17.34212 und vom 22.06.2017, M 12 S 17.43925, juris; VG Dresden, Beschluss vom 11.09.2017, 13 L 1004/17.A, juris; VG Würzburg, Beschlüsse vom 10.10.2017, W 8 E 17.33482 und vom 08.05.2018, W 1 S 18.30820, juris; VG Münster, Beschluss vom 24.11.2017, 3 L 1944/17.A; VG B-Stadt, Beschluss vom 30.01.2018, 1 V 3723/17, juris; VG Magdeburg, Beschluss vom 12.03.2018, 3 B 68/18, juris.
  • VG Regensburg, 07.08.2018 - RO 14 E 18.31925

    Vorläufiger Rechtsschutz im Asylfolgeverfahren

    In Bezug auf § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG hat sich das Bundesamt somit anlässlich einer Entscheidung über einen Folgeantrag auch mit diesem Schutzbegehren sachlich zu befassen (vgl. dazu unten 2. b) und VG München, B.v. 23.3.2017 - M 2 S 17.34212 - juris Rn. 21).
  • VG München, 17.07.2017 - M 28 S 17.42829

    Rechtmäßige Abschiebungsandrohung - Konversion zum Christentum nicht schlüssig

    Hieran hat sich auch durch die jüngste Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Rechtsschutz bei Folgeanträgen nach Inkrafttreten des Integrationsgesetzes zum 6. August 2016 (siehe dazu: BVerwG, U. v. 14.12.2016 - 1 C 4.16 - juris) nichts geändert: Die aus dieser hinsichtlich des einstweiligen Rechtsschutzes anlässlich der Ablehnung eines Folgeantrags abzuleitenden Neuerungen betreffen nur die Fallkonstellation, dass das Bundesamt keine (erneute) Abschiebungsandrohung erlassen hat (vgl. dazu etwa VG München, B. v. 8.5.2017 - M 2 E 17.37375; B. v. 23.3.2017 - M 2 S 17.34212 und M 2 E 17.34213).
  • VG München, 14.07.2017 - M 28 S 17.45266

    Einreise- und Aufenthaltsverbot

    Hieran hat sich auch durch die jüngste Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Rechtsschutz bei Folgeanträgen nach Inkrafttreten des Integrationsgesetzes zum 6. August 2016 (siehe dazu: BVerwG, U. v. 14.12.2016 - 1 C 4.16 - juris) nichts geändert: Die aus dieser hinsichtlich des einstweiligen Rechtsschutzes anlässlich der Ablehnung eines Folgeantrags abzuleitenden Neuerungen betreffen nur die Fallkonstellation, dass das Bundesamt keine (erneute) Abschiebungsandrohung erlassen hat (vgl. dazu etwa VG München, B. v. 8.5.2017 - M 2 E 17.37375; B. v. 23.3.2017 - M 2 S 17.34212 und M 2 E 17.34213).
  • VG Berlin, 28.08.2018 - 3 L 398.18
    Daher bedürfe es für die Inanspruchnahme vorläufigen Rechtsschutzes keines Rückgriffs auf § 123 Abs. 1 VwGO (vgl. zuletzt VG Berlin, Beschluss vom 28. Juni 2018 - VG 23 L 256.18 A - ; zuvor bereits VG München, Beschlüsse vom 23. März 2017 - M 2 S 17.34212 - und vom 22. Juni 2017 - M 12 S 17.43925 - ; VG Dresden, Beschluss vom 11. September 2017 - 13 L 1004/17.A - ; VG Würzburg, Beschluss vom 10. Oktober 2017 - W 8 E 17.33482 - ; VG Bremen, Beschluss vom 30. Januar 2018 - 1 V 3723/17 -, VG Augsburg, Beschluss vom 28. Februar 2018 - Au 6 E 18.30245 - ; alle zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht