Rechtsprechung
   VG München, 27.04.2017 - M 22 K 16.1653   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,31981
VG München, 27.04.2017 - M 22 K 16.1653 (https://dejure.org/2017,31981)
VG München, Entscheidung vom 27.04.2017 - M 22 K 16.1653 (https://dejure.org/2017,31981)
VG München, Entscheidung vom 27. April 2017 - M 22 K 16.1653 (https://dejure.org/2017,31981)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,31981) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    WoGG § 4, § 15 Abs. 2 S. 2
    Anrechnung einer Entlassungsentschädigung als wohngeldrechtliches Einkommen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Bayreuth, 24.01.2018 - B 4 K 16.918

    Keine Wohngeldbewilligung aufgrund von erhaltener Abfindung, die innerhalb von

    Mit dieser Zurechnungsregelung wird gewährleistet, dass solche zumeist erheblichen Geldbeträge nicht als Vermögenszuwachs zu behandeln sind, sondern als Einkommen über einen angemessenen Zeitraum verteilt anzurechnen sind (VG München, U.v. 27.04.2017 - M 22 K 16.1653 - juris Rn. 22).

    Eine Verwendung einmal zugeflossener Mittel ist wohngeldrechtlich nicht relevant (VG Ansbach, U.v. 04.04.2013 - AN 14 K 12.02084 - juris Rn. 38; VG München, U.v. 27.04.2017 - M 22 K 16.1653 - juris Rn. 25; OVG Lüneburg, B.v. 03.05.2011 - 4 LC 191/10 - juris Rn. 32).

  • VGH Bayern, 13.11.2017 - 12 B 17.2019

    Umdeutung der "Berufung" in einen Antrag auf Zulassung der Berufung

    "unter Aufhebung des Urteils des Bayerischen Verwaltungsgerichts München vom 27.04.2017, Az.: M 22 K 16.1653, den Bescheid der Landeshauptstadt München vom 06.10.2015 in Gestalt des Widerspruchsbescheides der Regierung von Unterfranken vom 11.03.2016 aufzuheben und dem Kläger und seinen Familienangehörigen Wohngeld in maximal möglichem Umfang ab 01.10.2015 zu gewähren.".
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht