Rechtsprechung
   VG München, 29.02.2016 - M 12 K 15.50784   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,12488
VG München, 29.02.2016 - M 12 K 15.50784 (https://dejure.org/2016,12488)
VG München, Entscheidung vom 29.02.2016 - M 12 K 15.50784 (https://dejure.org/2016,12488)
VG München, Entscheidung vom 29. Februar 2016 - M 12 K 15.50784 (https://dejure.org/2016,12488)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,12488) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    AsylVfG § 27a, § 34a Abs. 1 S. 1; MuSchG § 3 Abs. 2, § 6 Abs. 1 S. 1
    Erfolglose Klage einer Nigerianerin gegen die gegen sie gerichtete Abschiebungsanordnung nach Spanien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • VG Würzburg, 16.09.2020 - W 8 S 20.50222

    Abschiebungsanordnung (Asyl-Dublin) - Antrag auf Abänderung des Sofortbeschlusses

    Die Ehefrau und das Kind haben zurzeit kein gesichertes Bleiberecht in Deutschland, geschweige denn eine gefestigte Aufenthaltsposition (vgl. auch VG München, B.v. 6.2.2019 - M 10 S7 19.50049 - juris; B.v. 7.2.2019 - M 10 S7 18.53007 - juris; G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris).

    Er hat nicht substanziiert dargelegt, welche Umgangskontakte er als Vater konkret erbringt (VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris).

    Die bis zur Erfüllung der entsprechenden rechtlichen Voraussetzungen temporäre Trennung ist grundsätzlich zumutbar (so VG Würzburg, B.v. 6.3.2019 - W 2 E 19.50143 - juris; vgl. auch VG München, B.v. 6.2.2019 - M 10 S7 19.50049 - juris; G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris).

  • VG München, 07.02.2019 - M 10 S7 18.53007

    Abschiebung nach Italien

    Eine bloß formale Vaterschaftsanerkennung des nichtehelichen Vaters kann allein keinen Abschiebungsschutz begründen (vgl. VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).

    Es wurde nicht vorgetragen oder belegt, dass die Kindsmutter oder das Kind ein gesichertes Bleiberecht in der Bundesrepublik Deutschland hätten (vgl. VG München, B.v. 20.6.2016 - M 6 S 16.50261 - juris Rn. 25; VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).

    Es ist dem Antragsteller daher insgesamt zuzumuten, mit dem Kind die familiäre Gemeinschaft im Ausland zu führen oder - sollte das Kind im gerichtlichen Verfahren ein Bleiberecht erhalten - im Wege des Familiennachzugs wieder einzureisen (vgl. VG München, B. v. 20.6.2016 - M 6 S 16.50261 - juris Rn. 25; VG München, G. v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47; VG München B. v. 18.12.2017 - M 8 S7 17.53622; vgl. auch VG München, B.v. 23.10.2013 - M 10 E 13.3727 - juris - Rn. 19).

  • VG München, 06.02.2019 - M 10 S7 19.50049

    Vollzugs des Asylgesetzes

    Eine bloß formale Vaterschaftsanerkennung des nichtehelichen Vaters kann allein keinen Abschiebungsschutz begründen (vgl. VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).

    Es wurde nicht vorgetragen oder belegt, dass die Kindsmutter oder das Kind ein gesichertes Bleiberecht in der Bundesrepublik Deutschland hätten (vgl. VG München, B.v. 20.6.2016 - M 6 S 16.50261 - juris Rn. 25; VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).

    Es ist dem Antragsteller daher insgesamt zuzumuten, mit dem Kind die familiäre Gemeinschaft im Ausland zu führen oder - sollte das Kind im gerichtlichen Verfahren ein Bleiberecht erhalten - im Wege des Familiennachzugs wieder einzureisen (vgl. VG München, B. v. 20.6.2016 - M 6 S 16.50261 - juris Rn. 25; VG München, G. v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47; VG München B. v. 18.12.2017 - M 8 S7 17.53622; vgl. auch VG München, B.v. 23.10.2013 - M 10 E 13.3727 - juris - Rn. 19).

  • VG Würzburg, 03.04.2020 - W 10 K 19.30677

    Kein zielstaatbezogenes Abschiebungsverbot aufgrund Schwangerschaft

    Eine Pflicht zum Selbsteintritt kann deshalb aus verfassungs- bzw. konventionsrechtlichen Gründen angenommen werden, wenn sich das der Beklagten eingeräumte Ermessen derart verdichtet hat, dass jede andere Entscheidung unvertretbar wäre (sog. Ermessensreduktion auf Null), weil außergewöhnliche humanitäre, familiäre oder krankheitsbedingte Gründe vorliegen, die nach Maßgabe der Werteordnung der Grundrechte einen Selbsteintritt erfordern (vgl. BayVGH, U.v. 3.12.2015 - 13a B 15.50124 - juris Rn. 22 ff.; VG München, GB v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 43 f.).
  • VG Würzburg, 25.03.2020 - W 10 K 19.50254

    Zielstaatsbezogenes Abschiebungsverbot, Abschiebungsanordnung, Dublin-III

    Eine Pflicht zum Selbsteintritt kann aber nur dann angenommen werden, wenn sich das dem Mitgliedstaat eingeräumte Ermessen derart verdichtet hat, dass jede andere Entscheidung unvertretbar wäre (sog. Ermessensreduktion auf Null), weil außergewöhnliche humanitäre, familiäre oder krankheitsbedingte Gründe vorliegen, die nach Maßgabe der Werteordnung der Grundrechte einen Selbsteintritt erfordern (vgl. BayVGH, U.v. 3.12.2015 - 13a B 15.50124 - juris Rn. 22 ff.; VG München, GB v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 43 f.; einschränkend aber EuGH, U.v. 16.2.2017 - C.K., C-578/16 PPU - juris Rn. 88).
  • VG Regensburg, 28.11.2019 - RN 14 K 19.50870

    Dublin-III-Verordnung

    Eine bloß formale Vaterschaftsanerkennung des nichtehelichen Vaters kann allein keinen Abschiebungsschutz begründen (vgl. VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).
  • VG Würzburg, 24.05.2019 - W 2 S 19.50466

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in Italien

    Eine Pflicht zum Selbsteintritt kann aber nur dann angenommen werden, wenn sich das dem Mitgliedstaat eingeräumte Ermessen derart verdichtet hat, dass jede andere Entscheidung unvertretbar wäre (sog. Ermessensreduktion auf Null), weil außergewöhnliche humanitäre, familiäre oder krankheitsbedingte Gründe vorliegen, die nach Maßgabe der Werteordnung der Grundrechte einen Selbsteintritt erfordern (vgl. BayVGH, U.v. 3.12.2015 - 13a B 15.50124 - juris Rn. 22 ff.; VG München, GB v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 43 f.; einschränkend aber EuGH, U.v. 16.2.2017 - C.K., C-578/16 PPU - juris Rn. 88).
  • VG Würzburg, 12.06.2019 - W 2 S 19.50498

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen Abschiebungsanordnung

    Eine Pflicht zum Selbsteintritt kann aber nur dann angenommen werden, wenn sich das dem Mitgliedstaat eingeräumte Ermessen derart verdichtet hat, dass jede andere Entscheidung unvertretbar wäre (sog. Ermessensreduktion auf Null), weil außergewöhnliche humanitäre, familiäre oder krankheitsbedingte Gründe vorliegen, die nach Maßgabe der Werteordnung der Grundrechte einen Selbsteintritt erfordern (vgl. BayVGH, U.v. 3.12.2015 - 13a B 15.50124 - juris Rn. 22 ff.; VG München, GB v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 43 f.; einschränkend aber EuGH, U.v. 16.2.2017 - C.K., C-578/16 PPU - juris Rn. 88).
  • VG Würzburg, 16.04.2019 - W 10 S 19.50280

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung gegen Abschiebungsanordnung nach Italien

    Eine Pflicht zum Selbsteintritt kann aber nur dann angenommen werden, wenn sich das dem Mitgliedstaat eingeräumte Ermessen derart verdichtet hat, dass jede andere Entscheidung unvertretbar wäre (sog. Ermessensreduktion auf Null), weil außergewöhnliche humanitäre, familiäre oder krankheitsbedingte Gründe vorliegen, die nach Maßgabe der Werteordnung der Grundrechte einen Selbsteintritt erfordern (vgl. BayVGH, U.v. 3.12.2015 - 13a B 15.50124 - juris Rn. 22 ff.; VG München, GB v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 43 f.; einschränkend aber EuGH, U.v. 16.2.2017 - C.K., C-578/16 PPU - juris Rn. 88).
  • VG München, 16.01.2018 - M 8 S 17.53599

    Keine systemischen Mängel im italienischen Asylverfahren

    Es wurde nicht vorgetragen oder belegt, dass die Kindsmutter oder das Kind ein gesichertes Bleiberecht in der Bundesrepublik Deutschland hätten (vgl. VG München, B.v. 20.6.2016 - M 6 S 16.50261 - juris Rn. 25; VG München, G.v. 29.2.2016 - M 12 K 15.50784 - juris Rn. 47).
  • VG Würzburg, 18.04.2019 - W 10 S 19.50270

    Abschiebungsanordnung, Dublin-III, GR-Charta, Abgelehnter Asylbewerber,

  • VG München, 13.10.2015 - M 12 S 15.50785

    Eilverfahren - Überstellung einher Schwangeren

  • VG München, 10.07.2019 - M 18 K 18.50522

    Zuständigkeit der Bundesrepublik Deutschland für Prüfung des Asylantrags

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht