Rechtsprechung
   VG München, 29.09.2020 - M 26b S 20.4628   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,31282
VG München, 29.09.2020 - M 26b S 20.4628 (https://dejure.org/2020,31282)
VG München, Entscheidung vom 29.09.2020 - M 26b S 20.4628 (https://dejure.org/2020,31282)
VG München, Entscheidung vom 29. September 2020 - M 26b S 20.4628 (https://dejure.org/2020,31282)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,31282) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 42 Abs. 2, § 80 Abs. 2 S. 1 Nr. 3, Abs. 5, § 113 Abs. 1 S. 1, § 114 S. 1; IfSG § 2 Nr. 1 u. 3, § 16 Abs. 8, § 28 Abs. 1 S. 1
    Erfolgloser Antrag gegen sämtliche Anordnungen der Allgemeinverfügung

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Corona-Maßnahmen: Erfolgloser Antrag gegen sämtliche Anordnungen der Allgemeinverfügung ... - Corona-Virus

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Düsseldorf, 18.11.2020 - 29 L 2277/20

    Allgemeinverfügung der Stadt Wuppertal zur Maskenpflicht in Wuppertaler

    vgl. VG Neustadt an der Weinstraße, Beschluss vom 5. November 2020 - 5 L 958/20.NW, juris Rn. 12; VG München, Beschluss vom 29. September 2020 - M 26b S 20.4628, juris Rn. 14 f.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 25. Mai 2020 - 7 L 903/20, juris Rn. 5 ff.
  • VG Koblenz, 02.11.2020 - 3 L 976/20

    Maskenpflicht zur Nachtzeit für Teile der Koblenzer Innenstadt rechtswidrig

    Einer Darlegung weiterer Tatsachen bedarf es vor diesem Hintergrund nicht (vgl. VG München, Beschluss vom 29. September 2020 ­ M 26b S 20.4628 ­, juris, Rn. 21).
  • VG Neustadt, 05.11.2020 - 5 L 958/20

    Allgemeinverfügung der Stadt Ludwigshafen: Maskenpflicht in Fußgängerzone nicht

    Zwar ist der Antragsteller auch im Fall der Anfechtung einer Allgemeinverfügung im Sinne von § 35 Satz 2 Verwaltungsverfahrensgesetz - VwVfG - nicht davon entbunden darlegen zu können, inwieweit er in seiner konkreten Situation als Angehöriger der konkret adressierten Gruppe durch die angefochtene Regelung materiell betroffen ist (vgl. VG München, Beschluss vom 29. September 2020 - M 26b S 20.4628 -, juris, Rn. 14f, m. w. N.).
  • VG München, 29.10.2020 - M 26a S 20.5372

    Eilantrag gegen coronabedingte Verbote im Berchtesgadener Land erfolglos

    Im Falle einer Allgemeinverfügung ist jeder Betroffene jedoch nur im Hinblick auf die ihn materiell betreffende Regelung, nicht schlechthin gegen die Allgemeinverfügung als solche oder die materiell andere Personen betreffenden Regelungen, klagebefugt (Kopp/Schenke, a.a.O., § 42 Rn. 21, 170; VG Würzburg, B. v. 16.9.2020 - W 8 E 20.1298 - juris Rn. 14, VG München, B.v. 29.09.2020 - M 26b S 20.4628 - juris Rn. 14).
  • VG Osnabrück, 29.10.2020 - 3 B 77/20

    Maskenpflicht in der Innenstadt

    Er muss hinreichend substantiiert Tatsachen vortragen, die es zumindest als möglich erscheinen lassen, dass er durch die angegriffenen Regelungen oder deren Anwendung in eigenen Rechten verletzt wird (vgl. zum Vorstehenden VG München, Beschluss vom 29.09.2020 - M 26b S 20.4628 -, Rn. 120 - 18, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht