Rechtsprechung
   VG Magdeburg, 04.07.2016 - 1 A 1198/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,16862
VG Magdeburg, 04.07.2016 - 1 A 1198/14 (https://dejure.org/2016,16862)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 04.07.2016 - 1 A 1198/14 (https://dejure.org/2016,16862)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 04. Juli 2016 - 1 A 1198/14 (https://dejure.org/2016,16862)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,16862) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bestätigung eines Verbots zum Halten und Betreuen von Schweinen

  • sachsen-anhalt.de (Pressemitteilung)

    Bestätigung eines Verbots zum Halten und Betreuen von Schweinen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 04.11.2016 - 3 L 162/16

    Berufsverbot für Schweinezüchter bleibt bestehen

    Insbesondere bedarf es keiner Bemühungen und Anstrengungen der Kammer, noch in der mündlichen Verhandlung desselben Tages eine Entscheidung über das Ablehnungsgesuch herbeizuführen; denn eine etwaig erforderliche Rechtswahrung wird durch § 47 Abs. 2 Satz 2 ZPO sichergestellt, wonach der nach Anbringung des Ablehnungsgesuchs liegende Teil der Verhandlung zu wiederholen ist, wenn die Ablehnung für begründet erklärt wird (OVG LSA, Beschluss vom 9. März 2010 - 1 L 96/09 -, juris Rn. 5 ) , was vorliegend aber gerade nicht der Fall war (vgl. VG Magdeburg, Beschluss vom 1. Juli 2016 - 1 A 1198/14 MD -) .
  • VG Schleswig, 06.02.2017 - 1 B 7/17

    Tierschutz - Haltungs- und Betreuungsverbot - Antrag auf Anordnung der

    Die Wahrnehmung behördlicher Nachschaurechte wird auf § 16 Abs. 3 TierSchG gestützt, ohne dass es hierzu einer richterlichen Anordnung bedarf (Hirt/Maisack/Moritz, TierSchG, Kommentar, 3. Aufl. 2016, § 16 TierSchG, Rn. 7 m.w.N.; VG Magdeburg, Urt. v. 04.07.2016 - 1 A 1198/14 -, juris Rn. 52).
  • VG Mainz, 04.02.2020 - 1 L 1132/19
    Schließlich gilt das Haltungs- und Betreuungsverbot und die damit verbundene Pflicht zur Bestandsauflösung, die auf Grundlage des bundesrechtlichen Tierschutzgesetzes ausgesprochen wurden, bundesweit (vgl. VG Magdeburg, Urteil vom 4. Juli 2016 - 1 A 1198/14 -, juris, Rn. 121).
  • VG Schleswig, 16.10.2020 - 1 B 110/20

    Tierschutz - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Abzustellen ist mithin darauf, in wessen Haushalt oder Betrieb das Tier gehalten wird, wem - unabhängig von der Eigentümerstellung - die Bestimmungsmacht über das Tier zusteht und wer aus eigenem Interesse für die Kosten des Tieres aufkommt (vgl. VG Magdeburg, Urteil vom 4. Juli 2016 - 1 A 1198/14 -, juris Rn. 43).
  • VG Schleswig, 02.07.2018 - 1 A 57/16

    Tierschutz

    Im Rahmen der §§ 2, 16 a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, 2 TierSchG geht es darum, wer für die tierschutzwidrigen Verhältnisse verantwortlich ist (VG Magdeburg, Urt. vom 04.07.2016 - 1 A 1198/14 -, juris Rn.43).
  • VG Schleswig, 22.08.2019 - 1 B 66/19

    Tierschutz - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Im Rahmen der §§ 2, 16a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TierSchG geht es darum, wer für die tierschutzwidrigen Verhältnisse verantwortlich ist (VG Magdeburg, Urteil vom 4. Juli 2016 - 1 A 1198/14 -, juris Rn. 43).
  • VG Schleswig, 20.04.2017 - 1 B 9/17

    Tierschutz; Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Im Rahmen der §§ 2, 16a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TierSchG geht es darum, wer für die tierschutzwidrigen Verhältnisse verantwortlich ist (VG Magdeburg, Urt. v. 04.07.2016 - 1 A 1198/14 -, juris Rn. 43).
  • VG Arnsberg, 14.01.2019 - 8 K 8263/17
    vgl. Hirt/Maisack/Moritz, Tierschutzgesetz, Kommentar, 3. Auflage 2016, § 16 a TierSchG RN 3; Verwaltungsgericht (VG) Magdeburg, Urteil vom 4. Juli 2016 - 1 A 1198/14 -, juris; VG Würzburg, Beschluss vom 26. April 2017 - W 5 S 17.328 -, juris; VG Arnsberg, Beschluss vom 20. November 2007 - 14 L 749/07 - juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht