Rechtsprechung
   VG Magdeburg, 26.10.2017 - 8 A 209/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,54739
VG Magdeburg, 26.10.2017 - 8 A 209/16 (https://dejure.org/2017,54739)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 26.10.2017 - 8 A 209/16 (https://dejure.org/2017,54739)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 26. Januar 2017 - 8 A 209/16 (https://dejure.org/2017,54739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,54739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Magdeburg, 26.10.2017 - 8 A 213/16

    Besoldung; Altersdiskriminierung

    1.) Zwischen den Beteiligten ist unstreitig, dass die Klägerin die materiell-rechtliche Ausschlussfrist nach § 15 Abs. 4 AGG zur Geltendmachung des Entschädigungsanspruchs nach §§ 15 Abs. 2, 24 Nr. 1 AGG durch ihren Antrag vom 28.12.2009 eingehalten hat (vgl. zu den Voraussetzungen der Antragsfrist nur: VG Magdeburg, Urteile v. 26.10.2017, 8 A 209/16 MD und 8 A 387/16 MD; juris gemeldet).

    Die Kammer hat in den Parallelentscheidungen vom Sitzungstag am 26.10.2017 (8 A 209/16 MD; 8 A 387/16 MD) zur Problematik der "Klärung der Rechtsfrage" ausgeführt:.

  • OVG Niedersachsen, 21.06.2018 - 5 LA 149/17

    Entschädigung (altersdiskriminierende Besoldung) - Antrag auf Zulassung der

    Dass über diese genaue und nachvollziehbare Zeitangabe hinaus auch Ansprüche für spätere Zeiträume geltend gemacht werden sollten, ist dem Antrag nicht zu entnehmen und kann wegen der eindeutigen Formulierung auch nicht hineininterpretiert werden (vgl. VG Magdeburg, Urteil vom 26.10.2017 - 8 A 209/16 -, juris Rn. 15 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht