Rechtsprechung
   VG Mainz, 11.11.2008 - 3 K 864/07.MZ   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,21873
VG Mainz, 11.11.2008 - 3 K 864/07.MZ (https://dejure.org/2008,21873)
VG Mainz, Entscheidung vom 11.11.2008 - 3 K 864/07.MZ (https://dejure.org/2008,21873)
VG Mainz, Entscheidung vom 11. November 2008 - 3 K 864/07.MZ (https://dejure.org/2008,21873)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,21873) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    Art 12 Abs 1 GG, Art 14 Abs 1 GG, § 1 Abs 3 S 1 BauGB, § 1 Abs 7 BauGB, § 31 Abs 2 BauGB
    Ausschluss von Einzelhandelsbetrieben mit bestimmten zentrenrelevanten Sortimenten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit eines typisierten Ausschlusses von Einzelhandelsbetrieben in einem Gewerbegebiet; Rechtfertigung eines solchen Ausschlusses aus besonderen städtebaulichen Gründen; Zulässigkeit des Ausschlusses von Einzelhandelsbetrieben mit bestimmten zentrenrelevanten ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Augsburg, 22.06.2012 - Au 4 K 11.1474

    Antrag auf Baugenehmigung für Textilmarkt in einem Gewerbegebiet (abgelehnt)

    Lediglich in dem Fall, in dem der Plangeber einzelne Nutzungen oder Anlagen herausgreift, um sie einer Sonderbehandlung abweichend von den grundsätzlichen Regeln der BauNVO zu unterziehen, muss er bestimmte, klar abgrenzbare Nutzungs- oder Anlagetypen wählen (VG Mainz vom 11.11.2008, Az. 3 K 864/07.MZ, juris - Rdnr. 17), was jedoch angesichts der o.g. Definition des Einzelhandels der Fall ist.
  • VG Hamburg, 17.02.2010 - 19 K 2230/08

    Rechtmäßigkeit eines allgemeinen Einzelhandelsausschlusses in einem Industrie-

    Vielmehr kann er sich zunächst auf den Ausschluss solcher Nutzungen beschränken, zu deren Regelung aktueller Handlungsbedarf besteht (OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 07.05.2007, 7 D 24/06.NE, Juris Rn. 47; VG Mainz, Urt. v. 11.11.2008, 3 K 864/07.MZ, Juris Rn. 22; a.A. VG Neustadt, Urt. v. 23.03.2006, 4 K 1726/05, Juris Rn. 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht