Rechtsprechung
   VG Minden, 06.11.1997 - 2 K 3602/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,6198
VG Minden, 06.11.1997 - 2 K 3602/96 (https://dejure.org/1997,6198)
VG Minden, Entscheidung vom 06.11.1997 - 2 K 3602/96 (https://dejure.org/1997,6198)
VG Minden, Entscheidung vom 06. November 1997 - 2 K 3602/96 (https://dejure.org/1997,6198)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,6198) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anordnung der erkennungsdienstlichen Behandlung zur vorbeugenden Verbrechensbekämpfung; Vorladung zur erkennungsdienstlichen Behandlung; Öffentliches Interesse an einer erkennungsdienstlichen Behandlung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Minden, 30.12.1999 - 2 L 1672/99

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Anordnung einer erkennungsdienstlichen

    Entgegen der zumindest mißverständlichen Überschrift des Bescheidvordrucks (den der Antragsgegner trotz der Hinweise im rechtskräftigen Urteil der Kammer vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 - auf einige Unzulänglichkeiten des Vordrucks immer noch unverändert verwendet) ist nicht nur eine Vorladung zur erkennungsdienstlichen Behandlung, sondern, wie sich aus dem Inhalt des Bescheides ("... ordne ich an: Ihre erkennungsdienstliche Behandlung") und der beigefügten Rechtsbehelfsbelehrung ergibt, auch deren Anordnung Gegenstand der getroffenen Regelung.

    vgl. OVG NRW, Beschluß vom 16.11.1981 - 4 B 1078/81 -, DVBl. 1982, 658 = DÖV 1982, 553 = NVwZ 1982, 447; VG Minden, Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 - und vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 - sowie Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 -.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14.7.1982 - 4 A 2493/81 -, OVGE 36, 145 = DÖV 1983, 603 = NJW 1983, 1340 (zum entspr. § 10 Abs. 1 Nr. 2 PolG NW a.F.), und Beschluß vom 13.1.1999 - 5 B 2562/98 -, NJW 1999, 2689 = DVBl. 1999, 1228 = DÖV 1999, 522 = NWVBl. 1999, 257, m.w.N.; VG Minden, Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 - und vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 - sowie Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 -.

    Auch die Vorladung zur erkennungsdienstlichen Behandlung ist ein Verwaltungsakt vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 16.11.1981, a.a.O., und vom 17.3.1988 - 5 B 3805/87 - VG Minden, Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 - - die Rechtsbehelfsbelehrung zum streitigen Bescheid ist insoweit ebenfalls unzureichend -, der seine Ermächtigungsgrundlage genauso wie die Anordnung der erkennungsdienstlichen Behandlung in § 81 b 2. Alt. StPO hat.

    vgl. OVG NRW, Beschluß vom 17.3.1988 - 5 B 3805/87 - VG Minden, Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 -.

    vgl. VG Minden, Beschluß vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 - und Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 - ebenso schon zum PolG NW a.F.: Beschluß vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 - vgl. auch Heise, PolG NW, 5. Aufl., Rdnr. 8 zu § 11 a.F.

    vgl. OVG NRW, Beschluß vom 17.3.1988 - 5 B 3805/87 - VG Minden, Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 -.

  • VG Minden, 09.02.2000 - 2 L 55/00

    Rechtmäßigkeit der Anordung einer erkennungsdienstlichen Behandlung und einer

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16.11.1981 - 4 B 1078/81 -, DVBl. 1982, 658 = DÖV 1982, 553 = NVwZ 1982, 447; VG Minden, Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 - und vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 - sowie Urteil vom 06.11.1997 - 2 K 3602/96 -.

    Lediglich ergänzend und ungeachtet des Umstandes, dass auch diese W. durch Zeitablauf gegenstandslos geworden sein dürfte, weist die Kammer darauf hin, - dass auch die W. zur erkennungsdienstlichen Behandlung ein Verwaltungsakt ist, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 16.11.1981, a.a.O., und vom 17.03.1988 - 5 B 3805/87 - VG Minden, Urteil vom 06.11.1997 - 2 K 3602/96 -, die Frist für den Widerspruch also nur zu laufen beginnt, wenn sie mit einer ordnungsgemäßen Rechtsbehelfsbelehrung versehen ist (an der es hier fehlt; die angefügte Rechtsbehelfsbelehrung bezieht sich allein auf die Anordnung der sofortigen Vollziehung), - dass die sofortige Vollziehung der neuerlichen W. nicht angeordnet worden ist, denn die Anordnung der sofortigen Vollziehung durch Bescheid vom 11.01.2000 bezieht sich eindeutig nur auf die Verfügung vom 15.12.1999, - dass die Vollstreckung einer bestandskräftigen oder sofort vollziehbaren W. nicht im Wege der zwangsweisen Vorführung aufgrund amtsrichterlicher Anordnung, sondern nach §§ 55 ff. VwVG NRW zu erfolgen hat, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 17.03.1988 - 5 B 3805/87 - VG Minden, Urteil vom 06.11.1997 - 2 K 3602/96 - und Beschluss vom 30.12.1999 - 2 L 1672 -.

  • VG Minden, 17.09.2002 - 11 L 1084/02

    Anforderungen an die formellen Anforderungen des § 80 Abs. 3

    Ausführlich dazu OVG NRW, Beschluss vom 16.11.1981 - 4 B 1078/81 -, DVBl. 1982, 658 = DÖV 1982, 553 = NVwZ 1982, 447; im Ergebnis ebenso VG Minden, Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 -, vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 -, vom 30.12.1999 - 2 L 1672/99 - und vom 9.2.2000 - 2 L 55/00 - sowie Urteile vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 - und vom 17.7.2002 - 11 K 1663/01 - .
  • VG Minden, 17.07.2002 - 11 K 1663/01

    Anordnung einer erkennungsdienstlichen Behandlung; Ermittlungsverfahren wegen

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16.11.1981 - 4 B 1078/81 -, DVBl. 1982, 658 = DÖV 1982, 553 = NVwZ 1982, 447; VG Minden, Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 -, vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 -, vom 30.12.1999 - 2 L 1672/99 - und vom 9.2.2000 - 2 L 55/00 - sowie Urteil vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 -.
  • VG Minden, 16.04.2003 - 11 K 2999/02

    Rechtswidrigkeit einer Vorladung wegen fehlender Anordnung der

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 16.11.1981 - 4 B 1078/81 -, DVBl. 1982, 658 = DÖV 1982, 553 = NVwZ 1982, 447, vom 17.3.1988 - 5 B 3805/87 - und vom 16.3.1990 - 5 B 147/90 - ständige Rechtsprechung des VG Minden, z.B. Urteile vom 6.11.1997 - 2 K 3602/96 - und vom 17.7.2002 - 11 K 1663/01 - sowie Beschlüsse vom 16.12.1987 - 2 L 991/87 -, vom 17.7.1991 - 2 L 1104/91 -, vom 30.12.1999 - 2 L 1672/99 -, vom 9.2.2000 - 2 L 55/00 - und vom 17.9.2002 - 11 L 1084/02 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht