Rechtsprechung
   VG Minden, 13.06.2017 - 10 K 240/15.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,23546
VG Minden, 13.06.2017 - 10 K 240/15.A (https://dejure.org/2017,23546)
VG Minden, Entscheidung vom 13.06.2017 - 10 K 240/15.A (https://dejure.org/2017,23546)
VG Minden, Entscheidung vom 13. Juni 2017 - 10 K 240/15.A (https://dejure.org/2017,23546)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,23546) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Bremen, 04.06.2018 - 1 B 82/18

    Inobhutnahme - Inobhutnahme; medizinische Altersfeststellung;

    Dass die genannten Empfehlungen der AGFAD den aktuellen Stand der anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnis auf dem Gebiet der forensischen Altersdiagnostik darstellen, ist in der Rechtsprechung allgemein anerkannt (vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 -, Rn. 66; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 05.04.2017 - 12 BV 17.185 -, Rn. 41, jeweils juris; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 26.08.2015 - 18 UF 92/15 -, NJW 2016, 87 , (89); OVG Lüneburg, Beschluss vom 22.03.2017 - 4 ME 83/17 -, Rn. 3; OLG Hamm, Beschluss vom 30.01.2015 - II-6 UF 155/13 -, Rn. 17 ff.; VG Göttingen, Beschluss vom 16.12.2011 - 2 B 269/11 - , Rn. 18 ff. und Beschluss vom 17.07.2014 - 2 B 195/14 -, Rn. 34 ff.; VG Minden, Urteil vom 13.06.2017 - 10 K 240/15.A -, Rn. 40; VG Aachen, Beschluss vom 22.04.2015 - 5 L 15/15.A -, Rn. 38, jeweils juris; Schweizerisches Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 10.01.2017 - D-6422/2016 - UA S. 12 ff.; Urteil vom 26.01.2017 - A-3080/2016 - UA S. 10 ff.; jeweils abrufbar unter www.weblaw.ch).

    Bei der Untersuchung mehrerer Merkmalssysteme ist das höchste festgestellte Mindestalter maßgeblich (vgl. Schmeling et al., a. a. O.; VG Minden, Urteil vom 13.06.2017 - 10 K 240/15.A -, Rn. 60 ff., juris; Schweizerisches Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 10.01.2017, a. a. O.; Urteil vom 26.01.2017 a. a. O.).

  • OLG Hamm, 23.10.2018 - 9 UF 104/18

    Minderjähriger unbegleiteter Flüchtling; Altersbestimmung; Altersforensik

    Diese vorstehend zusammengefassten Empfehlungen der B geben den aktuellen Stand der anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnis dieses Fachgebiets wieder; jedenfalls die auf der Grundlage dieser Empfehlungen erstellten Altersbestimmungsgutachten weisen aufgrund der Kombination verschiedener Untersuchungsmethoden eine so hohe Validität auf, dass sie einer gerichtlichen Entscheidungsfindung zugrunde gelegt werden können (OVG Bremen, Beschl. 1 B 82/18 vom 04.06.2018; VG Minden, Urt. 10 K 240/15.A vom 13.06.2017; OLG Karlsruhe FamRZ 2015, 2182; Kirchhoff/Rudolf NVwZ 2017, 1167).

    Danach bedeutet das angegebene "wahrscheinlichste Lebensalter" trotz Verwendung des Superlativs nicht, dass dieses Alter aus medizinischer Sicht in einem besonders hohen Maß an Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist, sondern nur mit "überwiegender" Wahrscheinlichkeit, die letztlich in einer Größenordnung von 50% liegt (VG Minden, Urt. 10 K 240/15.1 vom 13.06.2017 - juris-Tz. 64).

  • VG Berlin, 14.03.2019 - 31 L 828.18
    Für den Zeitpunkt nach dem Erhalt der "tarjeta roja" liegen dem Gericht nach wie vor keine Anhaltspunkte vor, dass systemische Schwachstellen bestehen (so auch bisherige Rechtsprechung der Kammer, z.B. Beschluss vom 2. Januar 2018 - VG 31 L 643.17 A - EA S. 4 mit u.a. Verweis auf VG Minden, Urteil vom 13. Juni 2017 - 10 K 240/15.A -, juris Rn. 116 ff.; VG Aachen, Beschluss vom 16. Mai 2017 - 4 L 649/17.A -, juris Rn. 17ff.; ebenso zuletzt: VG Berlin, Beschluss vom 6. Februar 2019 - VG 34 L 542.18 A - E.A. S.4; VG Würzburg, Beschluss vom 18. Januar 2019 - W 8 S 19.50035 -, juris Rn. 14 ff.).
  • VG Cottbus, 27.09.2017 - 5 L 570/17

    Dublin-Verfahren

    17 Folgerichtig verneint die - soweit erkennbar - einhellige deutsche Rechtsprechung auch systemische Mängel des spanischen Asylverfahrens (vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 28. Juli 2017 - 12 L 2824/17.A -, juris; VG Minden, Urteil vom 13. Juni 2017 - 10 K 240/15.A -, juris; VG München, Beschluss vom 10. Mai 2017 - M 8 S 17.51200 -, juris; VG Aachen, Beschluss vom 16. Mai 2017 - 4 L 649/17.A -, juris; Verwaltungsgericht des Saarlandes, Beschluss vom 10. Mai 2016 - 3 L 373/16 -, juris).
  • VG München, 17.10.2018 - M 22 S 18.52859

    Erfolgloser Eilantrag gegen die Anordnung der Abschiebung nach Spanien

    Das Gericht schließt sich insoweit der bisher einhelligen Bewertung des Verwaltungsgerichts München und anderer Verwaltungsgerichte an (vgl. u.a. VG München, B.v. 22.2.2018 - M 2 S 18.50431 - juris Rn. 18 ff.; U.v. 13.6.2017 - 10 K 240/15.A - juris Rn 116 ff.; B.v. 10.5.2017 - M 8 S 17.51200 - juris Rn. 20 ff.; VG Würzburg, B.v. 23.5.2018 - W 8 S 18.50234 - juris Rn. 15 ff.; VG Düsseldorf, B.v. 28.7.2017 - 12 L 2824/17.A - juris Rn. 22 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht