Rechtsprechung
   VG Minden, 14.07.2005 - 9 K 50/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,12320
VG Minden, 14.07.2005 - 9 K 50/05 (https://dejure.org/2005,12320)
VG Minden, Entscheidung vom 14.07.2005 - 9 K 50/05 (https://dejure.org/2005,12320)
VG Minden, Entscheidung vom 14. Juli 2005 - 9 K 50/05 (https://dejure.org/2005,12320)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,12320) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen eines Studiengebührenbescheids gegenüber einer russischen Staatsangehörigen mit russischen Universitätsabschluss; Ausgestaltung der Qualifizierung eines abgeschlossenen ausländischen Studiums als Erststudium i.S.d. Studienkonten- und -finanzierungsgesetzes NRW; Ausgestaltung der Verfassungsmäßigkeit der grundsätzlichen Einführung einer Studiengebühr für ein Zweitstudium; Ausgestaltung der Kompetenz der Landesgesetzgeber zur Regelung der Erhebung von Studiengebühren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Studiengebühren für das Zweitstudium rechtmäßig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Mainz, 26.09.2007 - 7 K 2244/07

    Studiengebühr; Masterstudium nach abgeschlossenem Studiengang mit FH-Diplom

    Zudem wird die Berechnung der Studienkonten bei Studierenden, die ihr Erststudium außerhalb von Rheinland-Pfalz absolviert haben, dadurch erschwert, dass die den Studienverlauf beeinflussenden Regelungen der jeweiligen Länder zu beachten sind (VG Minden, Urteil vom 14. Juli 2005 - 9 K 50/05 -, JURIS).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht