Rechtsprechung
   VG Neustadt, 08.08.2014 - 3 L 636/14.NW   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,20008
VG Neustadt, 08.08.2014 - 3 L 636/14.NW (https://dejure.org/2014,20008)
VG Neustadt, Entscheidung vom 08.08.2014 - 3 L 636/14.NW (https://dejure.org/2014,20008)
VG Neustadt, Entscheidung vom 08. August 2014 - 3 L 636/14.NW (https://dejure.org/2014,20008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,20008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 3 Abs 1 S 1 FeV, § 3 Abs 1 S 3 FeV, § 3 Abs 2 FeV, § 11 Abs 6 S 1 FeV, § 11 Abs 6 S 2 FeV
    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Nichtvorlage eines geforderten Gutachtens

  • Wolters Kluwer

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach der Nichtbeibringung eines medizinisch psychologischen Gutachtens im Anschluss an eine Trunkenheitsfahrt auf dem Fahrrad

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Mit 1,73 Promille auf dem Fahrrad unterwegs - Fahrerlaubnisentzug und Radfahrverbot offensichtlich rechtmäßig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Radfahrverbot nach 1,73 Promille-Fahrt

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Mit 1,73 Promille auf dem Fahrrad - Fahrerlaubnisentzug und Radfahrverbot

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Radfahrverbot bei 1,73 Promille

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Mit 1,73 Promille auf dem Fahrrad unterwegs - Fahrerlaubnisentzug und Radfahrverbot offensichtlich rechtmäßig

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Radfahren mit 1,6 Promille?

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Fahrerlaubnisentzug und Radfahrverbot nach 1,73 Promille offensichtlich rechtmäßig

  • haas-seminare-steuern-finanzen.de (Kurzinformation)

    Alkohol am "Lenker" - Radfahrverbot

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mit 1,73 Promille auf dem Fahrrad unterwegs, Führerschein weg

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Mit 1,73 Promille auf dem Fahrrad unterwegs: Fahrerlaubnisentzug und Radfahrverbot rechtmäßig - Teilnahme am Straßenverkehr mit Fahrrad in erheblich alkoholisiertem Zustand stellt eine erhebliche Gefahr für die Sicherheit des Straßenverkehrs dar ...

  • rechtsportal.de (Kurzinformation)

    Betrunkener Radler: Führerscheinentzug und Radfahrverbot

Besprechungen u.ä.

  • wbs-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Radfahrverbot und Fahrerlaubnisentzug drohen bei 1,73 Promille auf dem Fahrrad

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Neustadt, 31.08.2015 - 4 L 735/15

    Unzulässige Prostitutionsausübung in Nachtbar

    Denn es wäre ein übertriebener Formalismus, wenn man verlangen würde, dass die Behörde denselben Inhalt einer Begründung mit stets wechselnden Ausdrücken wiedergeben müsste, um den Schein einer Formularbegründung zu vermeiden (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 4. August 2015 - 7 B 10540/15.OVG - zum Sofortvollzug bei einer Fahrtenbuchauflage und OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 23. Juni 2006 - 1 B 10586/06.OVG - zum Sofortvollzug bei einer Baueinstellungsverfügung; VG Neustadt, Beschluss vom 8. August 2014 - 3 L 636/14.NW -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht