Rechtsprechung
   VG Neustadt, 08.12.2016 - 3 K 104/16.NW   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,45784
VG Neustadt, 08.12.2016 - 3 K 104/16.NW (https://dejure.org/2016,45784)
VG Neustadt, Entscheidung vom 08.12.2016 - 3 K 104/16.NW (https://dejure.org/2016,45784)
VG Neustadt, Entscheidung vom 08. Dezember 2016 - 3 K 104/16.NW (https://dejure.org/2016,45784)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,45784) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1004 Abs 1 BGB, § 906 Abs 1 BGB, § 22 Abs 1 S 1 BImSchG, § 5 ImSchG RP, § 8 Abs 1 S 1 ImSchG RP
    Von öffentlichen Einrichtung ausgehende Lärmimmission; Ermittlungspflicht; überdurchschnittliche Lärmempfindlichkeit eines Nachbarn; Erstattung vorgerichtlicher Anwaltskosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • rlp.de (Pressemitteilung)

    Immissionen der städtischen Gärtnerei in Pirmasens sind dem Nachbarn zumutbar

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Geruchs- und Lärm-Immissionen der städtischen Gärtnerei sind zumutbar

  • Jurion (Kurzinformation)

    Immissionen der städtischen Gärtnerei in Pirmasens sind dem Nachbarn zumutbar

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Geruchs- und Lärm-Immissionen der städtischen Gärtnerei für Nachbarn zumutbar - Anwohner muss Scheppern von Bordwänden und Ladeklappen sowie Lärm durch Kettensägen und Häckseln von Ästen und Grünschnitt hinnehmen




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Neustadt, 29.08.2017 - 5 K 365/17

    Katasterrecht, Verwaltungsprozessrecht

    Schaltet ein Kläger bereits vor Klageerhebung vor dem Verwaltungsgericht einen Rechtsanwalt in einer öffentlich-rechtlichen Streitigkeit ein, hat er diese Kosten grundsätzlich selbst zu tragen (vgl. VG Neustadt/Wstr., Urteil vom 8. Dezember 2016 - 3 K 104/16.NW -, juris m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht