Rechtsprechung
   VG Neustadt, 11.02.2008 - 4 K 1537/07.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,33610
VG Neustadt, 11.02.2008 - 4 K 1537/07.NW (https://dejure.org/2008,33610)
VG Neustadt, Entscheidung vom 11.02.2008 - 4 K 1537/07.NW (https://dejure.org/2008,33610)
VG Neustadt, Entscheidung vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07.NW (https://dejure.org/2008,33610)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,33610) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2008, 439 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • LSG Sachsen, 26.06.2012 - L 7 AS 205/11

    Widerspruchseinlegung per E-Mail mit einem als PDF-Datei angehängten Schreiben

    31, 32; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008 - 4 K 1537/07.NW, zitiert nach Juris, RdNr. 27, 28; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 15.02.2007 - 13 K 2485/05, zitiert nach Juris, RdNr. 25; Skrobotz, juris PR-ITR 17/2008 Anmerkung 5; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 10. Auflage 2012, § 84, RdNr. 3; Dolde/Porsch in Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, Stand: 2010; § 70 RdNr. 6b).

    11 ff.; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008, a.a.O., RdNrn.

    Eine andere Betrachtungsweise (vgl. Bayerisches LSG; Beschluss vom 24.02.2012 - L 8 SO 9/12 B ER, zitiert nach Juris, RdNrn. 12, 15; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008, a.a.O., RdNrn. 20 f.), würde dieser Intention widersprechen.

  • LSG Sachsen, 26.06.2012 - 7 AS 205/11

    Eingescannte Unterschrift; elektronische Form; E-Mail; PDF-Datei; Schriftform;

    31, 32; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008 - 4 K 1537/07.NW, zitiert nach Juris, RdNr. 27, 28; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 15.02.2007 - 13 K 2485/05, zitiert nach Juris, RdNr. 25; Skrobotz, juris PR-ITR 17/2008 Anmerkung 5; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG , 10. Auflage 2012, § 84 , RdNr. 3; Dolde/Porsch in Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO , Stand: 2010; § 70 RdNr. 6b).

    11 ff.; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008, aaO., RdNrn.

    Eine andere Betrachtungsweise (vgl. Bayerisches LSG; Beschluss vom 24.02.2012 - L 8 SO 9/12 B ER, zitiert nach Juris, RdNrn. 12, 15; VG Neustadt, Urteil vom 11.02.2008, aaO., RdNrn. 20 f.), würde dieser Intention widersprechen.

  • VG Neustadt, 09.07.2009 - 4 K 409/09

    Widerspruchseinlegung durch einfache E-Mail; Hinweispflicht der Behörde bei

    Denn er hat den Widerspruch gegen den Bescheid der Beklagten vom 11. Januar 2007 unzweifelhaft weder "schriftlich" (s. zur fehlenden Schriftform von E-Mails das Urteil der Kammer vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07.NW -, juris) noch "zur Niederschrift der Behörde" erhoben.
  • FG Düsseldorf, 09.07.2009 - 16 K 572/09

    Klageerhebung per E-Mail ohne qualifizierte Signatur

    Dem steht auch nicht entgegen, dass es sich bei einer E-Mail - jedenfalls zunächst - nur um eine Folge nicht lesbarer elektrischer Impulse handeln mag (aus diesem Grund einen Verstoß gegen das Schriftformerfordernis annehmend das Verwaltungsgericht --VG-- Neustadt , Urteil vom 11. Februar 2008 4 K 1537/07.NW, abrufbar in [...], vgl. auch Skrobotz, jurisPR-ITR 17/2008 Anm. 5 und 10/2008 Anm. 3 zum "Urkundserfordernis").

    Wenn das VG Neustadt im Übrigen einen entscheidenden Unterschied zwischen Computerfax und E-Mail darin sieht, dass es bei letzterer zur Umwandlung in lesbare Zeichen einer aktiven Mitwirkung des Empfängers bedürfe, erscheint diese Unterscheidung gekünstelt (vgl. VG Neustadt , Urteil vom 11. Februar 2008 4 K 1537/07.NW, abrufbar in [...]).

  • VG Neustadt, 13.05.2013 - 3 K 800/12

    Zum Begriff Wohnung im Sinne des Zustellungsrechts

    Denn er hat den Widerspruch gegen die Bescheide des Beklagten vom 4. April 2011 und 19. April 2011 unzweifelhaft weder "schriftlich" (s. zur fehlenden Schriftform von E-Mails VG Neustadt, Urteil vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07.NW -, juris) noch "zur Niederschrift der Behörde" erhoben.
  • VG Karlsruhe, 08.12.2020 - 12 K 8048/19

    Erstattung geleisteter Grundstücksanschlusskosten und Abwassergebühren

    Daher reicht es nicht aus, wenn der Kläger - wie hier - seine Einwände lediglich mündlich vorträgt, dies aber keinerlei schriftlichen Niederschlag findet (vgl. BVerwG, a. a. O.; Thüringer OVG, a. a. O.; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07.NW - juris, Rn. 22).
  • VG Trier, 02.05.2019 - 8 L 1654/19

    Erfolgloser Eilantrag gegen Wegnahme von Pferden im Eifelkreis Bitburg-Prüm

    Die wirksame elektronische Einlegung des Widerspruchs setzt aber voraus, dass die Behörde sowohl den Zugang für die Übermittlung elektronischer Dokumente nach § 3a Abs. 1 VwVfG als auch nach § 3a Abs. 2 VwVfG eröffnet hat und der Widerspruch vom Absender mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen ist (Sächsisches OVG, Beschluss vom 9. Juni 2015 - 3 A 63/15 - juris, Rn.7; VG Neustadt, Urteil vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07.NW - juris, Rn.24).
  • VG Arnsberg, 28.10.2014 - 9 K 3637/12

    Verlust des Anspruchs auf Wiederholung oder Neubewertung einer Dissertation nach

    vgl. Sächsisches Landessozialgericht (LSG), Beschluss vom 26. Juni 2012 - L 7 AS 205/11 B ER -, juris Rdn. 22 m.w.N.; a.A: Bayerisches LSG, Beschluss vom 24. Februar 2012 - L 8 SO 9/12 B ER -, juris Rdn. 11; Verwaltungsgericht (VG) Neustadt, Urteil vom 11. Februar 2008 - 4 K 1537/07 NW - juris Rdn 21.
  • VG Neustadt, 12.08.2008 - 5 K 408/08

    Rechtmäßigkeit der Gebührenerhebung für das Abschleppen eines verbotwidrig

    Zwar ist die Erhebung des Widerspruchs "zur Niederschrift" eine Unterform der Schriftlichkeit, so dass der Widerspruch grundsätzlich nicht wirksam erhoben ist, wenn der Betroffene bei der Behörde anruft oder persönlich vorspricht und darauf vertraut, dass darüber bei der Behörde ein Aktenvermerk gefertigt wird (OVG Weimar, Beschluss vom 17. Mai 2001, NVwZ-RR 2002, 408 und VG Neustadt/Wstr., Urteil vom 11. Februar 2008, NVwZ-RR 2008, 439).
  • VG München, 05.02.2009 - M 15 K 07.2394

    Anforderungen an einen Terminsverlegungsantrag "in letzter Minute"; keine

    Eine einfache e-mail genügt nicht dem Schriftformerfordernis des § 70 Abs. 1 Satz 1 VwGO (OVG Niedersachsen v. 29.7.2004 Az. 5 A 53/04 u. v. 17.1.2005 NVwZ 2005, 470; Hess. VGH v. 31.11.2005 Az. 1 ATG 166805 verfügbar in Juris; VG Sigmaringen v. 27.12.2004 Az. 5 K 1313/04, verfügbar in Juris; VG Berlin v. 2.11.2007 Az. 4 A 243.06, verfügbar in Juris; VG Neustadt/Weinstraße v. 11.2.2008 Az. 4 K 1537/07).
  • VG Ansbach, 13.01.2010 - AN 11 K 09.00739

    Klagen gegen Kostenbescheide in der Fassung der Widerspruchsbescheide

  • VG Köln, 04.03.2009 - 3 K 5713/07

    Keine Wahrung des für einen Widerspruch erforderlichen Schriftformerfordernisses

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht