Rechtsprechung
   VG Neustadt, 16.03.2011 - 1 K 735/10.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,17554
VG Neustadt, 16.03.2011 - 1 K 735/10.NW (https://dejure.org/2011,17554)
VG Neustadt, Entscheidung vom 16.03.2011 - 1 K 735/10.NW (https://dejure.org/2011,17554)
VG Neustadt, Entscheidung vom 16. März 2011 - 1 K 735/10.NW (https://dejure.org/2011,17554)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,17554) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 227 AO 1977, § 22 BewG, § 33 GrStG
    Voraussetzungen für einen Grundsteuererlass - zu den Anforderungen an Vermietungsbemühungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Angebot der Vermietung in einer regionalen und überregionalen Zeitung als Voraussetzung an einen Grundsteuererlass; Vertretenmüssen des Leerstands einer Immobilie infolge deren Aussehensw wie eine verfallende Industriebrache durch mangelnde Investitionen in das Objekt

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Gelsenkirchen, 31.05.2012 - 5 K 2548/11

    Kein Grundsteuererlass für leerstehende Sanierungsobjekte!

    vgl. VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 16. März 2011 - 1 K 735/10.NW -, abrufbar unter www.mjv.rlp.de/Rechtsprechung.
  • VG Aachen, 27.02.2012 - 4 K 1427/10

    Übliche Jahresrohmiete als normaler Rohertrag bei bebauten Grundstücken i.S.d. §

    vgl. VG München, Urteil vom 23. Juli 2009 - M 10 K 08.3415 -, juris; VG Oldenburg, Urteil vom 16. Dezember 2010 - 2 A 1149/10 -, a.a.O.; VG Dresden, Urteil vom 25. Januar 2011 - 2 K 1860/09 -, juris; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 16. März 2011 - 1 K 735/10 -, juris.
  • VG Gießen, 07.09.2011 - 8 K 2439/10

    Kommunale Steuern

    Letztlich ist darauf abzustellen, ob es aufgrund vorangegangenen Verhaltens des Steuerpflichtigen schlechthin unbillig wäre, die geltend gemachten ertragsmindernden Umstände bei der Grundsteuerbelastung unberücksichtigt zu lassen (vgl. VG Gelsenkirchen, U. v. 27.05.2010 - 5 K 5915/08 -, juris; VG Neustadt, U. v. 16.03.2011 - 1 K 735/10.NW -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht