Rechtsprechung
   VG Oldenburg, 14.09.2006 - 2 A 5247/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,30926
VG Oldenburg, 14.09.2006 - 2 A 5247/02 (https://dejure.org/2006,30926)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 14.09.2006 - 2 A 5247/02 (https://dejure.org/2006,30926)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 14. September 2006 - 2 A 5247/02 (https://dejure.org/2006,30926)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,30926) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Hamburg, 25.08.2015 - 3 K 200/15

    (FGO/AO/ErbStG/BewG: I. Ungeordnete Nichtigkeitsklage; entgegenstehende

    Zu prüfen sind Abschläge nach §§ 82 oder 88 BewG - gegebenenfalls - auch bei baurechtlichen öffentlich-rechtlichen Abbruch-Verpflichtungen (vgl. VG Oldenburg, Urteil vom 14.09.2006 2 A 5247/02, Juris Rz. 29; Halaczinsky in Rössler/Troll, BewG, § 82 Rz. 33, § 88 Rz. 14 f., 29, § 92 Rz. 48).
  • SG Köln, 20.01.2009 - S 6 AS 121/08

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Es braucht auch nicht entschieden zu werden, ob der in der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung vertretenen Auffassung zu folgen ist, wonach der Mangel der fehlenden Bevollmächtigung im Widerspruchsverfahren auch nicht durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht im Klageverfahren, die auf einen Zeitpunkt vor Abschluss des Widerspruchsverfahrens rückdatiert ist, geheilt werden kann (so VG Düsseldorf, Urteil vom 13.08.2004, Az.: 13 K 4117/01; VG Augsburg, Urteil vom 08.10.2002, Az.: Au 3 K 02.777, jeweils veröffentlich bei juris), oder ob ebenso wie im gerichtlichen Rechtsmittelverfahren der Widerspruch rückwirkend wirksam und zulässig wird, wenn die schriftlich erteilte Vollmacht bereits vor Erlass des Widerspruchsbescheids ausgestellt worden war und im Klageverfahren lediglich nachgereicht wird (so VG Oldenburg, Urteil vom 14.09.2006, Az.: 2 A 5247/02, veröffentlicht bei juris; vgl. auch Gemeinsamer Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes, Beschluss vom 17.04.1984, Az.: GmS-OBG 2/83, Rn. 14, SozR 1500 § 73 Nr. 4).
  • VG Frankfurt/Oder, 17.12.2019 - 3 K 1166/15
    i) Diese beispielsweise vom VG Oldenburg (Urteil vom 14. September 2006 - 2 A 5247/02 -, juris Rn. 23 f.) vorgenommene Differenzierung orientiert sich an der bereits zitierten Entscheidung des Gemeinsamen Senats der obersten Gerichtshöfe des Bundes, der diese Unterscheidung in Bezug auf die Tatsacheninstanz und das Revisionsverfahren noch vorgenommen hatte ( GmS-OGB 2/83 , Rn. 14 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht