Rechtsprechung
   VG Oldenburg, 18.11.2008 - 7 A 1324/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,26143
VG Oldenburg, 18.11.2008 - 7 A 1324/08 (https://dejure.org/2008,26143)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 18.11.2008 - 7 A 1324/08 (https://dejure.org/2008,26143)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 18. November 2008 - 7 A 1324/08 (https://dejure.org/2008,26143)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,26143) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Einzelfall des Widerrufs der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikererlaubnis)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Einzelfall des Widerrufs der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikererlaubnis)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einzelfall des Widerrufs der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikererlaubnis); Widerruf der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde; Zuständigkeit; Unzulässigkeit eines Heilpraktikers

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Karlsruhe, 14.01.2010 - 6 K 1545/08

    Unzuverlässigkeit eines Altenpflegers

    Ausschlaggebend für die Prognose ist die Würdigung der gesamten Persönlichkeit und der Lebensumstände im Zeitpunkt des Abschlusses des Verwaltungsverfahrens (vgl. VG München, Urt. v. 04.03.2008 - M 16 K 06.3357 - VG Oldenburg, Urt. v. 18.11.2008 - 7 A 1324/08 - Niedersächsisches OVG, Beschl. v. 23.12.2004 - 8 ME 169/04 -, ).
  • VG Düsseldorf, 12.10.2017 - 7 L 2292/17

    Heilpraktiker aus dem Kreis Viersen darf vorläufig weiter praktizieren

    vgl. etwa zu der sich aus dem unsachgemäßen Einsatz eines Medikaments und wiederholten und erheblichen Verstößen gegen Hygienevorschriften ergebenden Unzuverlässigkeit eines Heilpraktikers: VG Oldenburg, Urteil vom 18. November 2008 - 7 A 1324/08 -, juris.
  • VG Bremen, 26.09.2013 - 5 K 909/12
    Wer sich in die Behandlung eines Heilpraktikers begibt, wünscht gerade eine Therapie jenseits der üblichen Methoden der Fachmedizin und legt eventuell gerade Wert auf solche Behandlungsmethoden, deren Wirksamkeit von der Schulmedizin nicht oder nur zum Teil anerkannt wird (vgl. VG Oldenburg, Urteil vom 18.11.2008 - 7 A 1324/08 -, juris Rn. 58).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht