Rechtsprechung
   VG Osnabrück, 23.09.2015 - 5 B 377/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,25986
VG Osnabrück, 23.09.2015 - 5 B 377/15 (https://dejure.org/2015,25986)
VG Osnabrück, Entscheidung vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 (https://dejure.org/2015,25986)
VG Osnabrück, Entscheidung vom 23. September 2015 - 5 B 377/15 (https://dejure.org/2015,25986)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,25986) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Einzelfall der Befristung eines Einreise- und Aufenthaltsverbotes gem. § 11 Abs. 1 - 3 AufenthG (juris: AufenthG 2004); Einzelfall der Anordnung und Befristung des Einreise- und Aufenthaltsverbotes gem. § 11 Abs. 7 AufenthGjuris: AufenthG 2004

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Minden, 06.06.2019 - 2 L 560/19
    - so für entsprechende Fälle wohl VG Osnabrück, Beschluss vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 -, juris, dort Rn. 59 - oder als ein Antrag nach § 123 Abs. 1 VwGO auf Erlass einer einstweiligen Anordnung.

    vgl. VG Osnabrück, Beschluss vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 -, juris, dort Rn. 60; VG Aachen, Beschluss vom 04.12.2015 - 4 L 823/15 -, www.nrwe.de = juris, dort Rn. 9; VG Minden, Beschlüsse vom 17.11.2015 - 10 L 1222/15.A -, vom 13.01.2016 - 10 L 1408/15.A - und vom 02.02.2016 - 11 L 86/16.A -, jeweils n.v.

  • VG Minden, 13.03.2017 - 11 L 410/17
    - so für entsprechende Fälle wohl VG Osnabrück, Beschluss vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 -, juris, dort Rn. 59 - oder als ein Antrag nach § 123 Abs. 1 VwGO auf Erlass einer einstweiligen Anordnung.

    vgl. VG Osnabrück, Beschluss vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 -, juris, dort Rn. 60; VG Aachen, Beschluss vom 04.12.2015 - 4 L 823/15 -, www.nrwe.de = juris, dort Rn. 9; VG Minden, Beschlüsse vom 17.11.2015 - 10 L 1222/15.A -, vom 13.01.2016 - 10 L 1408/15.A - und vom 02.02.2016 - 11 L 86/16.A -, jeweils n.v.

  • VG Münster, 26.04.2016 - 4 K 2693/15

    Ermessen Einreise- und Aufenthaltsverbot

    So VGH Bad.-Württ., Urteil vom 9. Dezember 201 - 11 S 1857/15 -, juris, Rn. 25 ff., für den Fall einer Ausweisung; Oberhäuser, in: Hofmann, AuslR, 2. Aufl. 2016, § 11 AufenthG Rn. 40 ff.; offen lassend VG Osnabrück, Beschluss vom 23. September 2015 - 5 B 377/15 -, juris, Rn. 57; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 14. Februar 2012 - BVerwG 1 C 7.11 -, BVerwGE 142, 29 (Rn. 31 ff.) zu § 11 des Aufenthaltsgesetzes in der bis zum 31. Juli 2015 gültigen Fassung.
  • VG Magdeburg, 02.11.2015 - 4 B 694/15

    Anordnung des Einreise- und Aufenthaltsverbotes nach § 11 Abs. 7 AufenthG

    Zulässiges Rechtsmittel gegen die Befristungsentscheidung ist die Verpflichtungsklage, da es bei bloßer Aufhebung der Befristung bei der gesetzlichen Sperrwirkung des § 11 Abs. 1 AufenthG verbleiben würde (so auch BayVGH Beschl. v. 29.11.2013 - 10 C 13.1191 -, VG Osnabrück, Beschl. v. 23.09.2015 - 5 B 377/15 - VG Berlin Urt. v. 25.06.2015 - 19 K 116.15 -, alle: juris; Bauer, in: Renner/Bergmann/Dienelt, AufenthG, 10. Aufl. 2013, § 11 Rn. 59).
  • VG Magdeburg, 20.11.2015 - 4 A 580/15

    Asylverfahren serbischer Staatsangehöriger; Befristung des Einreise- und

    Zulässiger Rechtsbehelf gegen die Befristungsentscheidung ist die Verpflichtungsklage, da es bei bloßer Aufhebung der Befristung bei der gesetzlichen Sperrwirkung des § 11 Abs. 1 AufenthG verbleiben würde (so auch BayVGH, Beschluss vom 29.11.2013 - 10 C 13.1191 -, juris; VG Osnabrück, Beschluss vom 23.09.2015 - 5 B 377/15 -, juris; VG H-Stadt, Urteil vom 25.06.2015 - 19 K 116.15 -, juris; Bauer, in: Renner/Bergmann/Dienelt, AufenthG, § 11 Rdnr. 59).
  • VG Gelsenkirchen, 16.03.2016 - 9a K 4940/15

    Wiedereinsetzung; Wiedereinsetzungsantrag; Frist; Fristverlängerung;

    vgl. VG Oldenburg, Beschluss vom 19. November 2015 - 5 A 3452/15 -, Beschluss vom 2. Oktober 2015 - 5 B 3636/15 - und vom 22.September 2015 - 7 B 3487/15 - VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 2.Oktober 2015 - 19a L 1818/15.A - VG Osnabrück, Beschluss vom 23. September 2015 - 5 B 377/15 -).
  • VG Würzburg, 08.12.2015 - W 6 K 15.30722

    Einreise- und Aufenthaltsverbot - Befristung

    Die Entscheidung, das gesetzliche Einreise- und auf Aufenthaltsverbot auf 30 Monate ab dem Tag der Abschiebung zu befristen ist grundsätzlich ermessensfehlerfrei möglich, da die Länge der Frist in der Mitte des von § 11 Abs. 3 Satz 2 AufenthG aufgezeigten Rahmens von 60 Monaten (5 Jahren) liegt (vgl. VG Oldenburg, B.v. 19.11.2015 - 5 A 3452/15 - juris; B.v. 2.10.2015 - 5 B 3636/15 - juris; 22.9.2015 - 7 B 3487/15 - juris; VG Gelsenkirchen, B.v. 2.10.2015 - 19a L 1818/15.A - juris; VG Osnabrück, B.v. 23.9.2015 - 5 B 377/15 - juris).
  • VG Ansbach, 04.04.2016 - AN 3 S 16.30273

    Erfolgloser Folgeantrag zur Vermeidung der Abschiebung nach Äthopien

    Die Einzelrichterin sieht - wie das Verwaltungsgericht Osnabrück (Beschluss vom 23.9.2015 - 5 B 377/15, juris) - die Erfolgsaussichten der Klage gegen die Befristungsentscheidung gemäß § 11 Abs. 1 AufenthG derzeit als offen an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht