Rechtsprechung
   VG Potsdam, 15.11.2013 - 12 K 112/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,35367
VG Potsdam, 15.11.2013 - 12 K 112/12 (https://dejure.org/2013,35367)
VG Potsdam, Entscheidung vom 15.11.2013 - 12 K 112/12 (https://dejure.org/2013,35367)
VG Potsdam, Entscheidung vom 15. November 2013 - 12 K 112/12 (https://dejure.org/2013,35367)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,35367) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Potsdam, 07.10.2016 - 2 K 165/14

    Klage wegen Straßenbaubeitrag

    Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Bauprogramm Anlagen zusammenfasst, die nach natürlicher Betrachtungsweise selbstständig sind (VG Potsdam, Urteil vom 15. November 2013 - 12 K 112/12 -, Rn. 17, juris).
  • VG Potsdam, 07.10.2016 - 12 K 2405/12

    Klage wegen Straßenbaubeitrag

    Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Bauprogramm Anlagen zusammenfasst, die nach natürlicher Betrachtungsweise selbstständig sind (VG Potsdam, Urteil vom 15. November 2013 - 12 K 112/12 -, Rn. 17, juris).
  • VG Potsdam, 07.10.2016 - 12 K 2246/12

    Klage wegen Straßenausbaubeitrag

    Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Bauprogramm Anlagen zusammenfasst, die nach natürlicher Betrachtungsweise selbstständig sind (VG Potsdam, Urteil vom 15. November 2013 - 12 K 112/12 -, Rn. 17, juris).
  • VG Potsdam, 25.11.2013 - 12 K 1683/11

    Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz einschl. Kostenerstattung für

    Der Definition in § 4 Abs. 5 Nr. 3 SABS ist in Abgrenzung zu Nr. 1 und 2 zu entnehmen, dass bei einer Hauptverkehrsstraße der Funktion der Erschließung von Grundstücken gegenüber der Durchleitung des durchgehenden innerörtlichen Verkehrs oder des überörtlichen Durchgangsverkehrs eine nur untergeordnete Bedeutung zukommt, denn diese Erschließungsfunktion wird in der Beschreibung der Hauptverkehrsstraße, anders als bei der Anlieger- und Haupterschließungsstraße, nicht erwähnt (vgl. dazu Urteil der Kammer vom 15. November 2013 - VG 12 K 112/12 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht