Rechtsprechung
   VG Regensburg, 06.08.2020 - RN 9 K 19.1061   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,22747
VG Regensburg, 06.08.2020 - RN 9 K 19.1061 (https://dejure.org/2020,22747)
VG Regensburg, Entscheidung vom 06.08.2020 - RN 9 K 19.1061 (https://dejure.org/2020,22747)
VG Regensburg, Entscheidung vom 06. August 2020 - RN 9 K 19.1061 (https://dejure.org/2020,22747)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,22747) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    DSGVO Art. 2, Art. 12, Art. 21, Art. 77 Abs. 1, Art. 78 Abs. 1; BayDSG Art. 2, 20, 24; BGB § 823 Abs. 2, § 1004 Abs. 1
    Videoüberwachung eines Gartens

  • webshoprecht.de

    Zur Frage der Rechtmäßigkeit einer öffentlichen Videoüberwachung eines Parks

Kurzfassungen/Presse (2)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Kein Unterlassungsanspruch aus DSGVO

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Rechtsmittel in der DSGVO abschließend geregelt, keine darüber hinausgehenden Möglichkeiten

Sonstiges (5)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OLG Dresden, 31.08.2021 - 4 U 324/21

    Datenverarbeitung durch Zerstörung einer Festplatte

    Hieraus wird teilweise gefolgert, dass über die in den Art. 12 bis 22 DSGVO eingeräumten Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsrechte (Art. 17 DSGBO) sowie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten hinaus dem Betroffenen keine Rechte zustünden, zu deren Durchsetzung ein wirksamer Rechtsbehelf nach Art. 79 DSGVO zur Verfügung gestellt werden müsste; dies schließe auch Ansprüche nach §§ 823, 1004 BGB aus (VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6.8.2020 - RN 9 K 19.1061 -, Rn. 19 - 20, juris; anders allerdings Senat, Beschluss vom 19.4.2021 - 4 W 243/21 -, juris).
  • OLG Frankfurt, 14.04.2022 - 3 U 21/20

    Zur Bemessung des Schmerzensgeldanspruchs nach Artt. 6 i.V.m. 82 DSGVO bei

    Im Ergebnis sieht die herrschende Meinung einen Unterlassungsanspruch jedenfalls gemäß §§ 823, 1004 BGB (zum Teil i. V. m. Art. 6 Abs. 1 DSGVO) als gegeben an, da dieser nicht durch Art. 79 Abs. 1 DSGVO gesperrt ist (OLG Köln Urt. v. 14.11.2019 - 15 U 126/19, BeckRS 2019, 28523; Leibold/Laoutoumai aaO; a. A. VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6.8.2020 - RN 9 K 19.1061, BeckRS 2020, 19361).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.05.2022 - 5 B 137/21

    Rechtmäßigkeit der offenen Videoüberwachung des Breslauer Platzes in Köln

    vgl. hierzu: Johannes/Weinhold, Das neue Datenschutzrecht bei Polizei und Justiz, 1. Auflage 2018, Rn. 174 ff.; umfassend zur insoweit vergleichbaren Rechtslage bei der behördlichen Videoüberwachung in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung: VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6. August 2020 - RN 9 K 19.1061 -, juris, Rn. 19 ff.
  • OLG Dresden, 14.12.2021 - 4 U 1278/21

    Löschungsanspruch aus Art. 17 DSGVO schließt Anspruch auf Unterlassung der

    26.05.2020 - 13 O 244/19, Rn. 38 - juris; a.A. allerdings VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 06.08.2020 - Rn 9 K 19.1061 - juris; vgl. zum Streitstand Halder, jurisPR-ITR 4/2021 Anm. 5).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.05.2022 - 5 B 1289/21
    vgl. hierzu: Johannes/Weinhold, Das neue Datenschutzrecht bei Polizei und Justiz, 1. Auflage 2018, Rn. 174 ff.; umfassend zur insoweit vergleichbaren Rechtslage bei der behördlichen Videoüberwachung in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung: VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6. August 2020 - RN 9 K 19.1061 -, juris, Rn. 19 ff.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 26.10.2020 - 10 A 10613/20

    Datenschutz

    Ein Recht auf einen Bescheid bestimmten Inhalts bzw. auf eine bestimmte Entscheidung in seiner Sache steht dem Petenten danach nicht zu; eine im Verwaltungsrechtsweg erhobene Klage kann sich deshalb zulässigerweise nur auf die Überprüfung der ordnungsgemäßen Entgegennahme, Prüfung und Bescheiderteilung, nicht jedoch auf die 'Richtigkeit' der Bearbeitung oder das Ergebnis der Beratung über die Petition beziehen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 9. August 2007 - 1 WB 16.07 -, Rn. 23, unter Verweis auf BVerfG, Beschluss vom 22. April 1953 - 1 BvR 162/51 -, Rn. 27; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 19. Juni 2017 - 1 S 1361/16 -, Rn. 32; zu Art. 57 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO: VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6. August 2020 - RN 9 K 19.1061 -, Rn. 23; jeweils juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.05.2022 - 5 B 264/21

    Rechtmäßigkeit der offenen Videoüberwachung des Neumarkts in Köln

    vgl. hierzu: Johannes/Weinhold, Das neue Datenschutzrecht bei Polizei und Justiz, 1. Auflage 2018, Rn. 174 ff.; umfassend zur insoweit vergleichbaren Rechtslage bei der behördlichen Videoüberwachung in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung: VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6. August 2020 - RN 9 K 19.1061 -, juris, Rn. 19 ff.
  • LG Erfurt, 19.11.2020 - 8 O 559/20
    Eine Sperrwirkung der Verordnung ist gleichwohl nicht anzunehmen (so auch Gola DS-GVO/Schulz, 2. Aufl. 2018, DS-GVO Art. 6 Rn. 268; BeckOK DatenschutzR/Quaas, 34. Ed. 1.11.2020, DS-GVO Art. 82 Rn. 9; a.A. VG Regensburg, Urteil vom 06.08.2020 - RN 9 K 19.1061, juris Rn. 15 ff.).
  • VG München, 04.05.2022 - M 3 E 22.667

    Anspruch auf Unterlassung der Einbehaltung und Aufbewahrung von Testnachweisen

    Die Rechte Betroffener seien in Kapitel III der DSGVO niedergelegt (Art. 12 bis 22 DSGVO); jenseits dessen gewähre die Datenschutzgrundverordnung keine Rechte, zu deren Durchsetzung ein wirksamer Rechtsbehelf nach Art. 79 DSGVO zur Verfügung gestellt werden müsse (VG Regensburg, GB v. 6.8.2020 - RN 9 K 19.1061 - juris Rn. 19; a.A. VG Wiesbaden, B.v. 1.12.2021 - 6 L 738/21.WI - juris Rn. 32 ff.).

    Zur Durchsetzung dieser Ansprüche verleiht Art. 79 Abs. 1 DSGVO ein Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf; ergänzend dürfte nach allgemeinem Prozessrecht ein vorheriger Antrag bei dem Verantwortlichen zu verlangen sein (VG Regensburg, GB v. 6.8.2020 - RN 9 K 19.1061 - juris Rn. 25 m.w.N.).

  • VG Schleswig, 09.09.2021 - 8 B 34/21

    Datenschutzrecht - Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

    Aus diesen Regelungen wird teilweise bereits der Schluss gezogen, dass ein gerichtlich geltend gemachter Unterlassungsanspruch nach §§ 1004, 823 BGB ausgeschlossen ist (vgl. VG Regensburg, Gerichtsbescheid vom 6. August 2010 - RN 9 K 19.1061 -, juris, Rn. 16 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht