Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 11.02.2011 - 10 K 425/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,11032
VG Saarlouis, 11.02.2011 - 10 K 425/10 (https://dejure.org/2011,11032)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 11.02.2011 - 10 K 425/10 (https://dejure.org/2011,11032)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 11. Februar 2011 - 10 K 425/10 (https://dejure.org/2011,11032)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,11032) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 11 Abs 8 FeV, § 46 Abs 1 FeV, § 28 Abs 4 FeV, Art 7 Abs 1 EWGRL 439/91, § 3 Abs 1 StVG
    EU-Fahrerlaubnisentziehung - zur Umdeutung einer Aberkennungsverfügung

  • verkehrslexikon.de

    Zur fehlerhaften Anordnung eines ärztlichen Gutachtens bei hoher Alkoholisierung und zum Wohnsitzerfordernis bei einem EU-Führerschein

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Austrahlungswirkung des strafgerichtlichen Freispruchs eines Fahrerlaubnisinhabers vom Vorwurf der fahrlässigen Trunkenheitsfahrt im Verkehr gem. § 316 StGB auf ein Fahrerlaubnisentziehungsverfahren; Berücksichtigung der Bindungwirkung des § 3 Abs. 4 S. 1 StVG bei der ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Saarland, 08.05.2012 - 1 A 235/11

    Umdeutung eines fehlerhaften Aberkennungsbescheids in einen die Nichtgeltung der

    Die Berufung gegen das aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 11. Februar 2011 ergangene Urteil des Verwaltungsgerichts des Saarlandes - 10 K 425/10 - wird zurückgewiesen.

    unter Abänderung des Urteils des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 11.2.2011 - 10 K 425/10 - den Bescheid der Beklagten vom 1.7.2008 in der Gestalt des aufgrund mündlicher Verhandlung vom 10.3.2010 ergangenen Widerspruchsbescheids des Stadtrechtsausschusses der Beklagten aufzuheben.

  • VG Saarlouis, 25.09.2015 - 5 L 1062/15

    Entzug der Fahrerlaubnis wegen Nichtvorlage eines medizinisch-psychologischen

    Der erforderliche Zusammenhang der in Rede stehenden Alkoholauffälligkeit des Antragstellers mit der Teilnahme am Straßenverkehr(vgl. dazu ausführlich VG des Saarlandes, Urteil vom 11.02.2011 - 10 K 425/10 - ferner BayVGH, Beschluss vom 20.12.2004 - 11 CS 03.3412 -, zitiert nach juris) ist fallbezogen darin zu sehen, dass die in dem medizinisch-psychologischen Gutachten der Begutachtungsstelle ProSecur GmbH vom 14.09.2007 enthaltene und für die am 18.10.2007 erfolgte Wiedererteilung der Fahrerlaubnis an den Antragsteller maßgebliche Prognose, dass nicht zu erwarten steht, dass der Antragsteller auch zukünftig ein Kraftfahrzeug unter Alkoholeinfluss führen wird, ersichtlich tragend auf eine "bleibende Alkoholabstinenz" des Antragstellers abgestellt hat.
  • VG Saarlouis, 20.01.2012 - 10 L 1872/11

    Fahrerlaubnisentziehung; Verdacht auf Einnahme von Betäubungsmitteln;

    das Urteil der Kammer vom 11.02.2011, 10 K 425/10; ebenso BayVGH, Beschluss vom 20.12.2004, 11 CS 03.3412, zitiert nach juris.
  • VG Saarlouis, 13.04.2011 - 10 L 237/11

    Fahrerlaubnisentziehung bei Verdacht auf Alkoholmißbrauch; Verweigerung einer MPU

    dazu ausführlich das Kammerurteil vom 11.02.2011, 10 K 425/10; ferner BayVGH, Beschluss vom 20.12.2004, 11 CS 03.3412, zitiert nach juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht