Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 12.01.2015 - 3 L 1956/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,9541
VG Saarlouis, 12.01.2015 - 3 L 1956/14 (https://dejure.org/2015,9541)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 12.01.2015 - 3 L 1956/14 (https://dejure.org/2015,9541)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 12. Januar 2015 - 3 L 1956/14 (https://dejure.org/2015,9541)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,9541) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Saarlouis, 04.08.2015 - 3 K 1955/14

    Vorliegen von systematischen Mängel im bulgarischen Asylsystem für alleinstehende

    Mit Beschluss vom 12.01.2015 -3 L 1956/14- hat das Gericht den Antrag des Klägers auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage zurückgewiesen.

    Es ist nicht ersichtlich, dass in Bulgarien abweichend von der verfassungsrechtlichen Vermutung nicht mehr dem in Art. 16 a Abs. 2 GG normierten Standard des Flüchtlings- oder Menschenrechtsschutzes genügt würde(std. Rspr. der Kammer, vgl. nur der den Beteiligten bekannte Beschluss vom 12.01.2015 - 3 L 1956/14 - sowie Urteil vom 30.04.2015 - 3 K 1032/14 -, welches den Prozessbevollmächtigten des Klägers unter dem 05.06.2015 übersandt wurde).

  • VG Saarlouis, 30.04.2015 - 3 K 1032/14
    Es ist nicht ersichtlich, dass in Bulgarien abweichend von der verfassungsrechtlichen Vermutung nicht mehr dem in Art. 16 a Abs. 2 GG normierten Standard des Flüchtlings- oder Menschenrechtsschutzes genügt würde(std. Rspr. der Kammer, vgl. nur Beschluss vom 12.01.2015 -3 L 1956/14-).
  • VG Saarlouis, 30.04.2015 - 3 K 2022/14
    Es ist nicht ersichtlich, dass in Bulgarien abweichend von der verfassungsrechtlichen Vermutung nicht mehr dem in Art. 16 a Abs. 2 GG normierten Standard des Flüchtlings- oder Menschenrechtsschutzes genügt würde(std. Rspr. der Kammer, vgl. nur Beschluss vom 12.01.2015 -3 L 1956/14-).
  • VG Saarlouis, 16.01.2015 - 3 L 2099/14

    Asylrecht (VR 080) - hier: aufschiebende Wirkung

    Es ist nach der ständigen Rechtsprechung der Kammer(Vgl. nur Beschlüsse vom 19.09.2014 -3 L 1909/14-, vom 16.12.2014 -3 L 2006/14- und vom 12.01.2015 -3 L 1956/14-; vgl. auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 10.11.2014 -A 11 S 1778/14-) nicht ersichtlich, dass in Bulgarien abweichend von der verfassungsrechtlichen Vermutung nicht mehr dem in Art. 16 a Abs. 2 GG normierten Standard des Flüchtlings- oder Menschenrechtsschutzes genügt würde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht