Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 18.03.2008 - 3 K 829/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,24249
VG Saarlouis, 18.03.2008 - 3 K 829/07 (https://dejure.org/2008,24249)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 (https://dejure.org/2008,24249)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18. März 2008 - 3 K 829/07 (https://dejure.org/2008,24249)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,24249) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Beihilfefähigkeit von Materialkosten eines Zahnarztes und von Medizinprodukten

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    Beihilfefähigkeit von Materialkosten eines Zahnarztes und von Medizinprodukten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Saarlouis, 03.03.2009 - 3 K 892/08

    Keine Beihilfe für synthetische Tränenersatzflüssigkeit

    Die Rechtsprechung des VG des Saarlandes (3 K 829/07) bestätige diese Auffassung.

    Der Rechtsstreit 3 K 829/07 sei aber nicht ganz mit seinem Fall vergleichbar.

    Er hält an den ergangenen Bescheiden aus den darin aufgeführten Gründen fest und beruft sich auf das Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 -.

    (so zuletzt Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 30.05.1996 - 2 C 5.95 - , ZBR 1996, 314; Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - betr.

    (Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - vgl. Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 -, vom 18.10.2005 - 3 K 234/04 -).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2008 - 1 A 1701/07

    Anspruch eines Beamten auf Beihilfe zu Aufwendungen für ein Rezept betreffend die

    vgl. in diesem oder ähnlichem Sinne auch OVG NRW, Urteil vom 28. Oktober 1999 - 12 A 315/97 -, DÖD 2000, 136 = RiA 2001, 50; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 25. Mai 2004 - 5 LB 15/03 -, NdsRpfl 2004, 303 (= juris Rn. 22); OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 9. Mai 2005 - 2 A 10106/05 -, ZBR 2006, 203 (= juris Rn. 20 und 21; VG Aachen, Urteil vom 3. Mai 2007 - 1 K 562/06 -, juris Rn. 20; VG Regensburg, Urteil vom 18. Februar 2008 - RO 8 K 07.1650 -, juris Rn. 72 und 73; VG Berlin, Urteil vom 24. Oktober 2007 - 7 A 44.07 -, juris Rn. 13; Mildenberger, Beihilferecht in Bund, Ländern und Kommunen, § 6 BhV Anm. 8 Abs. 9; a.A. und auf der Grundlage eines engen Arzneimittelbegriffs Medizinprodukte generell ausschließend: VG des Saarlandes, Urteil vom 18. März 2008 - 3 K 829/07 -, juris Rn. 19.
  • OVG Saarland, 23.08.2010 - 1 A 331/09

    Beihilfe für Medizinprodukte

    Urteile vom 18.3.2008 - 3 K 829/07 -, vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - und vom 27.8.2003 - 3 K 198/02 -,.

    zuletzt Urteil vom 18.3.2008 - 3 K 829/07 - sowie davor Urteile vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - und vom 27.8.2003 - 3 K 198/02 -,.

  • VG Köln, 23.06.2008 - 19 K 4786/06
    vgl. in diesem oder ähnlichem Sinne auch OVG NRW, Urteil vom 28. Oktober 1999 - 12 A 315/97 -, DÖD 2000, 136 = RiA 2001, 50; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 25. Mai 2004 - 5 LB 15/03 -, NdsRpfl 2004, 303 (= juris Rn. 22); OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 9. Mai 2005 - 2 A 10106/05 -, ZBR 2006, 203 (= juris Rn. 20 und 21; VG Aachen, Urteil vom 3. Mai 2007 - 1 K 562/06 -, juris Rn. 20; VG Regensburg, Urteil vom 18. Februar 2008 - RO 8 K 07.1650 -, juris Rn. 72 und 73; VG Berlin, Urteil vom 24. Oktober 2007 - 7 A 44.07 -, juris Rn. 13; Mildenberger, Beihilferecht in Bund, Ländern und Kommunen, § 6 BhV Anm. 8 Abs. 9; a.A. und auf der Grundlage eines engen Arzneimittelbegriffs Medizinprodukte generell ausschließend: VG des Saarlandes, Urteil vom 18. März 2008 - 3 K 829/07 -, juris Rn. 19.
  • VG Saarlouis, 08.06.2010 - 3 K 49/10

    Beihilfe; Nahrungsergänzungsmittel; Arzneimittel

    (so zuletzt Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 30.05.1996 - 2 C 5.95 - , ZBR 1996, 314; Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - betr.

    (Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - vgl. Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 -, vom 18.10.2005 - 3 K 234/04 -).

  • VG Saarlouis, 25.08.2009 - 3 K 347/09

    Keine Beihilfe für Schuppenshampoo bei Psoriasis

    (so zuletzt Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 30.05.1996 - 2 C 5.95 - , ZBR 1996, 314; Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - betr.

    (vgl. Urteile der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 -, vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - und vom 18.10.2005 - 3 K 234/04 -).

  • VG Saarlouis, 09.03.2010 - 3 K 69/10

    Zur Beihilfefähigkeit der Aufwendungen für eine Hautcreme

    (so zuletzt Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 30.05.1996 - 2 C 5.95 - , ZBR 1996, 314; Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - betr.

    (vgl. Urteile der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 -, vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - und vom 18.10.2005 - 3 K 234/04 -).

  • VG Saarlouis, 25.05.2010 - 3 K 158/10

    Beamtenrecht; Beihilfe; keine Beihilfe zu den Aufwendungen für Medizinprodukte

    (so zuletzt Urteile der Kammer vom 25.08.2009 - 3 K 347/09 - und vom 03.03.2009 - 3 K 892/08 - Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 30.05.1996 - 2 C 5.95 - , ZBR 1996, 314; Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 - betr.

    (Urteil der Kammer vom 18.03.2008 - 3 K 829/07 - vgl. Urteile der Kammer vom 15.11.2005 - 3 K 288/05 -, vom 18.10.2005 - 3 K 234/04 -).

  • VG Saarlouis, 30.06.2009 - 3 K 1584/08

    Beihilfefähigkeit von Mineralstoffpräparaten

    Insoweit beruft sich der Beklagte auf die Entscheidung der Kammer im Rechtsstreit 3 K 829/07.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht