Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 18.06.2009 - 10 K 152/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,29150
VG Saarlouis, 18.06.2009 - 10 K 152/09 (https://dejure.org/2009,29150)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18.06.2009 - 10 K 152/09 (https://dejure.org/2009,29150)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18. Juni 2009 - 10 K 152/09 (https://dejure.org/2009,29150)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,29150) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Saarlouis, 25.01.2019 - 3 K 757/18

    Freistellung von der Zahlung des Leihentgeltes der Schulbuchausleihe; isolierte

    Rspr. des VG des Saarlandes, vgl. nur Urteile vom 18.06.2009 -10 K 152/09- und vom 18.09.2009 -10 K 660/08-, m.w.N. Std.

    Rspr. des VG des Saarlandes, vgl. nur Urteile vom 18.06.2009 -10 K 152/09- und vom 18.09.2009 -10 K 660/08-, m.w.N. .

    Rspr. des VG des Saarlandes, vgl. nur Urteile vom 18.06.2009 -10 K 152/09- und vom 18.09.2009 -10 K 660/08-, m.w.N.

  • VG Düsseldorf, 28.11.2014 - 6 K 5643/13

    Versicherungsschutz; Kraftfahrzeugstilllegung ; Gebühren; Gebührenschuld;

    Einer vorwiegend in der erstinstanzlichen Rechtsprechung entwickelten "nachwirkenden Halteverantwortlichkeit" wegen Verstoßes gegen die Meldepflicht über den Halterwechsel aus § 13 Abs. 4 Satz 1 FZV, so VG Saarland, Urteil vom 18. Juni 2009 - 10 K 152/09 -, juris 29 ff.; Beschluss vom 7. März 2008 - 10 L 47/08 -, juris Rn. 11; VG Karlsruhe, Urteil vom 4. Dezember 2007 - 8 K 2163/07 -, juris Rn. 33; VG Leipzig, Urteil vom 24. April 2003 - 1 K 648/01 -, juris Rn. 25; VG Braunschweig, Urteil vom 6. November 2002 - 6 A 22/02 -, juris Rn. 19 (= NZV 2003, 208); VG Frankfurt, Urteil vom 17. Oktober 2006 - 12 E 1079/06 -, juris Rn. 16; VG Potsdam, Urteil vom 30. März 2006 - 10 K 659/03 -, juris Rn. 12; OVG Bautzen, Urteil vom 20. Mai 1996 - 3 S 342/95 -, NJW 1997, 2253 (2254), bedarf es unter Zugrundelegung der allgemeinen Grundsätze des Gefahrenabwehrrechts zur Begründung der Gebührenschuld des Klägers damit nicht.
  • VG Düsseldorf, 29.01.2013 - 14 K 1674/12

    Gebührenbescheid betreffend die zwangsweise Außerbetriebsetzung eines

    vgl. VG Saarland, Urteil vom 18.06.2009 - 10 K 152/09 -, Rn. 26, juris; VG Leipzig, Urteil vom 24.04.2003 - 1 K 648/01 -, Rn. 23, juris, NVwZ-RR 2004, 87.

    vgl. zur Inanspruchnahme des in den Fahrzeugpapieren eingetragenen "Halters" bei zivilrechtlich unklaren Verhältnissen bezüglich Eigentum und Besitzrecht am Kraftfahrzeug VGH Bayern, Beschluss vom 30.03.2005 - 11 B 03.1818 -, Rn. 15, juris; VG München, Urteil vom 10.12.2010 - M 23 K 10.5193 -, Rn. 24 ff., juris; VG Saarland, Urteil vom 18.06.2009 - 10 K 152/09 -, Rn. 28 ff., juris; VG Karlsruhe, Urteil vom 04.12.2007 - 8 K 2163/07 -, Rn. 30 ff., juris; VG Leipzig, Urteil vom 24.04.2003 - 1 K 648/01 -, Rn. 23 ff., juris, NVwZ-RR 2004, 87.

  • VGH Baden-Württemberg, 22.12.2014 - 10 S 299/14

    Maßnahme der Straßenverkehrsbehörde gegen früheren Fahrzeughalter wegen Verstoßes

    Wie bereits das Verwaltungsgericht zutreffend ausgeführt hat, darf die Behörde aber so lange von der Haltereigenschaft ausgehen, bis der Halter seiner Mitteilungspflicht nach § 13 Abs. 4 Satz 1 FZV nachgekommen ist (ebenso VG Karlsruhe, Urteil vom 04.12.2007 - 8 K 2163/07 - NVwZ-RR 2008, 499; VG des Saarlandes, Urteil vom 18.06.2009 - 10 K 152/09 - juris, m.w.N.; VG Potsdam, Urteil vom 30.03.2006 - 10 K 649/03 - juris; Dauer in Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 42. Aufl., § 25 FZV Rn. 9; vgl. auch zur fortbestehenden Störereigenschaft: VGH Bad.-Württ., Urteil vom 19.01.1996 - 5 S 2104/95 - VBlBW 1996, 302; a.A. aber Sächs.OVG, Urteil vom 20.05.1996 - 3 S 342/95 - juris).
  • VG Saarlouis, 28.01.2019 - 3 K 757/18
    Dies entspricht dem Rechtsgedanken des § 46 VwVfG, wonach die Aufhebung eines nicht nichtigen Verwaltungsaktes nicht allein deshalb beansprucht werden kann, weil er unter Verletzung von Vorschriften über das Verfahren zustande gekommen ist, wenn offensichtlich ist, dass die Verletzung die Entscheidung in der Sache nicht beeinflusst hat(Std. Rspr. des VG des Saarlandes, vgl. nur Urteile vom 18.06.2009 -10 K 152/09- und vom 18.09.2009 -10 K 660/08-, m.w.N.).
  • VG Saarlouis, 28.10.2010 - 10 K 1788/09

    Gebührenforderung wegen Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs

    Ständige Rechtssprechung der Kammer, vgl. u.a. Urteile vom 18.06.2009, 10 K 152/09, und vom 18.09.2009, 10 K 660/08, m.w.N.
  • VG Aachen, 03.01.2012 - 2 K 703/11

    Zulässigkeit einer Gebührenerhebung bei Erledigung der ihr zugrunde liegenden

    Eine spätere Erledigung der Ordnungsverfügung schließt eine Gebührenerhebung nicht aus, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10. August 2009 - 8 B 1012/09 - VGH Bad.-Württ., Urteile vom 19. Mai 2003 - 10 S 619/03 -, und vom 15. August 2006 - 10 S 2249/05, jeweils juris; VG Saarland, Urteil vom 18. Juni 2006 - 10 K 152/09 - und Wolff in Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Auflage 2010, § 113 Rz. 258.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht