Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 18.09.2006 - 3 F 39/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,25741
VG Saarlouis, 18.09.2006 - 3 F 39/06 (https://dejure.org/2006,25741)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18.09.2006 - 3 F 39/06 (https://dejure.org/2006,25741)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 18. September 2006 - 3 F 39/06 (https://dejure.org/2006,25741)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,25741) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Schließung einer Filialapotheke; Statthaftigkeit eines Antrags auf Erlass einer einstweilligen Anordnung; Nichtigkeit eines Verwaltungsaktes; Drittschutz der Vorschriften des Apothekengesetzes; Umfang des grundrechtlichen Konkurrentenschutzes; Vorliegen ...

  • diekmann-rechtsanwaelte.de

    Beschluss des Verwaltungsgerichts des Saarlandes zur Zulässigkeit des Betriebes einer Filialapotheke durch DocMorris

Kurzfassungen/Presse (2)

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Weitere Eilentscheidung in Sachen Doc Morris

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    DocMorris Filiale in Saarbrücken bleibt weiterhin geschlossen - Filiale verletzt Recht auf Chancengleichheit im beruflichen Wettbewerb - Apothekengesetz verbietet eine Aufspaltung der Verantwortung des Apothekers in eine gesundheitliche und eine wirtschaftliche Leitung ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Saarland, 22.01.2007 - 3 W 15/06

    Zur Rechtmäßigkeit der einer Kapitalgesellschaft erteilten Erlaubnis, eine

    Unter teilweiser Abänderung des Beschlusses des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 18. September 2006 - 3 F 39/06 - werden die Anträge der Antragstellerin zurückgewiesen.

    Gegenstand des vorliegenden Beschwerdeverfahrens ist der Beschluss des Verwaltungsgerichts vom 18.9.2006 - 3 F 39/06 -, durch den unter Zurückweisung des Hauptantrags auf Schließung der Apotheke der Beigeladenen die aufschiebende Wirkung der Drittanfechtungsklage der Antragstellerin gegen den Erlaubnisbescheid des Antragsgegners vom 29.7.2006 wiederhergestellt wurde.

  • OLG Saarbrücken, 06.12.2006 - 1 U 484/06

    Wettbewerbsrecht - Betrieb einer "Filial-Apotheke" zum Versand

    Mittlerweile musste sie die Apotheke aufgrund verwaltungsgerichtlicher Anordnung wieder schließen (vgl. dazu den Beschluss des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 18. September 2006, 3 F 39/06, Anlage ASt 41, Bl. 537 ff. d. A.).

    Art. 12 GG gebietet ein derartiges Vorgehen der ordentlichen Gerichte schon deshalb nicht, weil dem Mitbewerber in dem Fall, dass ein behördlicher Akt zugunsten eines anderen Mitbewerbers seine Berufsfreiheit beeinträchtigt, der Verwaltungsrechtsweg offen steht (vgl. dazu den Beschluss des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 18. September 2006, 3 F 39/06, S. 6 ff., Bl. 542 ff. d. A.).

  • VG Saarlouis, 12.09.2006 - 3 F 38/06

    Antrag auf Schließung einer Filialapotheke durch die Konkurrenz; Nichtigkeit

    In dem Parallelverfahren 3 F 39/06 sind umfangreiche Gutachten vorgelegt worden, die das Gegenteil belegen sollen.
  • OVG Saarland, 26.09.2006 - 3 W 15/06

    Antrag an das Beschwerdegericht, die Vollziehung des erstinstanzlichen

    Die Anträge des Antragsgegners und der Beigeladenen auf Aussetzung der sofortigen Vollziehung des dem Begehren der Antragstellerin stattgebenden Teiles des Beschlusses des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 18. September 2006 - 3 F 39/06 - bis zur Entscheidung über ihre Beschwerden werden zurückgewiesen.

    Durch Beschluss vom 18.9.2006 - 3 F 39/06 - hat das Verwaltungsgericht - soweit hier wesentlich - die aufschiebende Wirkung der von der Antragstellerin erhobenen Klage gegen den unter dem 7.8.2006 für sofort vollziehbar erklärten Bescheid des Antragsgegners vom 29.6.2006 wiederhergestellt, mit dem der Beigeladenen die Erlaubnis zum Betrieb der D. N.V. Apotheke in der K. in A-Stadt als Filialapotheke erteilt wird.

  • VG Saarlouis, 21.03.2007 - 3 K 364/06

    Rechtmäßigkeit der Erteilung einer Erlaubnis zum Versand apothekenpflichtiger

    Durch Beschluss vom 12.09.2005 - 3 F 39/06 - stellte die vorlegende Kammer die aufschiebende Wirkung der Klage der Klägerin gegen den Erlaubnisbescheid vom 29.06.2006 wieder her.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht