Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 23.12.2010 - 5 L 2221/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,9989
VG Saarlouis, 23.12.2010 - 5 L 2221/10 (https://dejure.org/2010,9989)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 23.12.2010 - 5 L 2221/10 (https://dejure.org/2010,9989)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 23. Dezember 2010 - 5 L 2221/10 (https://dejure.org/2010,9989)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9989) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    Erfolgloser Eilantrag gegen eine auf einem vom Antragsteller im Normenkontrollverfahren angegriffenen vorhabenbezogenen Bebauungsplan beruhende Baugenehmigung für einen großflächigen Vollsortimentermarkt.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Saarland, 04.04.2011 - 2 B 20/11

    Nachbareinwendungen gegen großflächigen Einzelhandel

    Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 23. Dezember 2010 - 5 L 2221/10 - wird zurückgewiesen.

    Die gemäß § 146 VwGO statthafte Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts vom 23.12.2010 - 5 L 2221/10 - ist zulässig, aber unbegründet.

  • OVG Saarland, 04.10.2012 - 2 C 305/10

    Normenkontrollantrag gegen vorhabenbezogenen Bebauungsplan(Verbrauchermarkt) als

    Der Gutachter habe die Bedenken des Antragstellers im Einzelnen widerlegt; insofern sei auf den Vortrag in Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes vor dem Verwaltungsgericht des Saarlandes - 5 L 2221/10 - zu verweisen.

    Wegen des Sachverhaltes im Übrigen wird Bezug genommen auf den Inhalt der Gerichtsakten, der beigezogenen Verfahren 5 L 2221/10 - 2 B 20/11 und 5 K 491/12 und der Akten des Planaufstellungsverfahrens (3 Aktenordner) sowie der Akten des Baugenehmigungsverfahrens "Verbrauchermarkt Schmelz-Hüttersdorf" einschließlich der Vorgänge betreffend bauaufsichtliche Beanstandungen (3 Aktenordner, 1 Hefter), der Gegenstand der mündlichen Verhandlung war.

  • VG Saarlouis, 16.01.2013 - 5 K 491/12

    Erfolglose Klage gegen die auf einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan beruhende

    Die Kammer wies den Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs und Einstellung der Bauarbeiten mit Beschluss vom 23.12.2010 - 5 L 2221/10 - zurück.

    Die Befreiung von der im vorhabenbezogenen Bebauungsplan festgesetzten Grundflächenzahl von 0, 8 um 0, 05 ist - wie in den Beschlüssen der Kammer vom 23.12.2010 - 5 L 2221/10 - und des OVG des Saarlandes vom 04.04.2011 - 2 B 20/11 - (Seite 22) ausgeführt - bei einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan grundsätzlich zulässig und vorliegend ungeeignet, den Kläger in eigenen Rechten zu verletzen.

  • VG Bremen, 27.04.2016 - 1 V 391/16
    Dem von den Antragstellern in diesem Zusammenhang angeführten Beschluss des VG Saarlouis vom 23.12.2010 (5 L 2221/10, juris) vermag das Gericht nichts Gegenteiliges zu entnehmen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht