Rechtsprechung
   VG Saarlouis, 25.02.2014 - 2 K 193/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,34228
VG Saarlouis, 25.02.2014 - 2 K 193/12 (https://dejure.org/2014,34228)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 25.02.2014 - 2 K 193/12 (https://dejure.org/2014,34228)
VG Saarlouis, Entscheidung vom 25. Februar 2014 - 2 K 193/12 (https://dejure.org/2014,34228)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,34228) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 7 Abs 2 UrlV SL, § 7 Abs 1 UrlV SL, § 5 Abs 10 UrlV SL, § 5 Abs 8 S 1 UrlV SL, § 5 Abs 1 UrlV SL
    Berechnung des Resturlaubsanspruchs beim Übergang von einem Vollzeitdienstverhältnis in ein Teilzeitdienstverhältnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 24.03.2015 - 3 ZB 14.87

    Der im Vollzeitarbeitsverhältnis erworbene Urlaubsanspruch wird beim Wechsel in

    In der Literatur wird zwar vereinzelt gefordert, die Voraussetzung, dass der Urlaub nicht vorher in Anspruch genommen werden kann, sei restriktiv zu handhaben, weil letztlich stets eingewendet werden könne, dass der Urlaub eben noch vor dem Übergang in Teilzeit hätte genommen werden können (vgl. Dr. Pulz, Anmerkung zu: VG Saarlouis, U.v. 25.2.2014 - 2 K 193/12 - juris).
  • OVG Saarland, 23.09.2015 - 1 A 219/14

    Ausgleich für verfallenen Resturlaub; Verletzung der Hinweispflicht des § 83 Abs.

    Der Beklagte wird unter entsprechender Abänderung des Urteils des Verwaltungsgerichts des Saarlandes vom 25. Februar 2014 - 2 K 193/12 - und der Verfügungen vom 19. Oktober 2011 und vom 16. Dezember 2011 verpflichtet, der Klägerin Ersatzurlaub für 14 Tage verfallenen Resturlaub aus 2007 und 2008 zu gewähren sowie für acht verfallene Urlaubstage die Dienstbezüge festzusetzen und auszuzahlen, die ihr zum 1.1.2011 unter der Prämisse einer Vollzeitbeschäftigung bei Inanspruchnahme von acht Urlaubstagen zugestanden hätten.
  • VG Saarlouis, 18.09.2015 - 2 L 927/15

    Erholungsurlaub von Feuerwehrbeamten

    zur Rechtsschutzform bei der Urlaubsgewährung, Urteil der Kammer vom 25.02.2014 -2 K 193/12-; Beschluss vom 02.05.2011 -2 L 177/11-; OVG Hamburg, Beschluss vom 31.07.2013 -1 Bs 187/13-; OVG Lüneburg, Beschluss vom 10.12.2009 -5 ME 307/09-; VG Düsseldorf, Urteil vom 08.08.2008 -13 K 1480/08- alle juris.
  • VG Düsseldorf, 14.09.2015 - 13 K 5690/14
    So auch Bay. VGH, Beschluss vom 24. März 2015 - 3 ZB 14.87 -, juris; VG Aachen, Urteil vom 12. März 2015 - 1 K 2974/13 -, juris; VG Saarland, Urteil vom 25. Februar 2014 - 2 K 193/12 -, juris; vgl. ferner - die Rechtsprechung des EuGH aufgreifend - die Nr. 11 Buchst. b) der Zweiten Verordnung zur Änderung der Freistellungs- und Urlaubsverordnung NRW vom 23. Juni 2015, mit der mit Wirkung vom 4. Juli 2015 dem § 23 FrUrlV NRW ein neuer Absatz 4 angefügt wurde, wonach eine Minderung von Urlaubsansprüchen aus Vorjahren und anteiligen Urlaubsansprüchen des laufenden Jahres unterbleibt, soweit diese bis zum Zeitpunkt der Verringerung der wöchentlichen Arbeitstage aus bestimmten, im Einzelnen aufgeführten Gründen tatsächlich nicht in Anspruch genommen werden konnten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht