Rechtsprechung
   VG Schleswig, 05.03.2001 - 3 A 289/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,16280
VG Schleswig, 05.03.2001 - 3 A 289/99 (https://dejure.org/2001,16280)
VG Schleswig, Entscheidung vom 05.03.2001 - 3 A 289/99 (https://dejure.org/2001,16280)
VG Schleswig, Entscheidung vom 05. März 2001 - 3 A 289/99 (https://dejure.org/2001,16280)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,16280) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    Fahrerlaubnis, Aufbauseminar, Ordnungswidrigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar; Aufschiebende Wirkung; Objektive Fristversäumung; Grundsatz der Verhältnismäßigkeit; Fehlendes Verschulden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2001, 3141 (Ls.)
  • NVwZ-RR 2001, 608
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Oldenburg, 23.09.2003 - 7 B 3316/03

    Entziehung der Fahrerlaubnis

    Auch wenn dies gesetzlich nicht ausdrücklich vorgesehen ist, kann die Entziehung der Fahrerlaubnis trotz Fristversäumnis zwar in eng begrenzten Ausnahmefällen unverhältnismäßig sein, wenn diese unter Berücksichtigung der Zielsetzung der genannten Vorschrift als unverschuldet anzusehen ist (vgl. VG Schleswig, Urteil vom 5. März 2001 - 3 A 289/99 - NVwZ-RR 2001, 609 ; VG Oldenburg, Beschluss vom 12. März 2003 - 7 B 575/03 -).
  • VG Braunschweig, 29.07.2003 - 6 B 275/03

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Nicht-Teilnahme an einem Aufbauseminar

    Das Gericht kann dahingestellt lassen, ob etwas anderes aus Gründen der Verhältnismäßigkeit dann zu gelten hat, wenn der Fahrerlaubnisinhaber nachweist, dass er ohne sein Verschulden gehindert war, ein Aufbauseminar zu besuchen (vgl. dazu etwa VG Schleswig, Urt. vom 05.03.2001 - 3 A 289/99, NVwZ-RR 2001, 609 m. w. Nw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht