Rechtsprechung
   VG Schleswig, 09.05.2017 - 7 A 222/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,13944
VG Schleswig, 09.05.2017 - 7 A 222/15 (https://dejure.org/2017,13944)
VG Schleswig, Entscheidung vom 09.05.2017 - 7 A 222/15 (https://dejure.org/2017,13944)
VG Schleswig, Entscheidung vom 09. Mai 2017 - 7 A 222/15 (https://dejure.org/2017,13944)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,13944) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Klage in Sachen Jagdgatter im Wesentlichen abgewiesen

  • datev.de (Kurzinformation)

    Verbot der Errichtung von Jagdgattern rechtmäßig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Schleswig, 05.10.2016 - 7 B 191/16

    Jagdrecht - Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

    Die hiergegen am 21.12.2015 erhobene Klage ist hier unter dem Aktenzeichen - 7 A 222/15 - anhängig.

    Ob die Antragstellerin verpflichtet ist, das Jagdgatter aufzulösen, ist zwischen den Beteiligten aber gerade streitig und Gegenstand des Verfahrens 7 A 222/15.

    Nach Sinn und Zweck dieser Vorschrift, die Bejagung in den Fällen des Verbots der Gatterjagd nach § 29 Abs. 5 Nr. 5 LJagdG n.F. bis zur Auflösung bestehender Gatter zu regeln, ist seine Anwendung im Wege des "Erst-Recht-Schlusses" hier aber im öffentlichen Interesse für den Zeitraum bis zur endgültigen Beendigung des zwischen den hiesigen Beteiligten anhängigen Verfahren 7 A 222/15 möglich und geboten.

  • VG Schleswig, 09.05.2017 - 7 A 309/16
    Am 21.12.2015 hat die Klägerin Klage erhoben - 7 A 222/15.

    Der Klägerin wird durch das Verbot der Gatterjagd auch der Rechtsschutz gegen die Beseitigungsverfügung des Jagdgatters (7 A 222/15) nicht unzulässig verkürzt, sodass kein Verstoß gegen die Rechtsweggarantie des Art. 19 Abs. 4 GG in Bezug auf die Beseitigungsanordnung (7 A 222/15) vorliegt.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht