Rechtsprechung
   VG Schwerin, 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,39496
VG Schwerin, 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN (https://dejure.org/2015,39496)
VG Schwerin, Entscheidung vom 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN (https://dejure.org/2015,39496)
VG Schwerin, Entscheidung vom 20. Januar 2015 - 6 B 1469/15 SN (https://dejure.org/2015,39496)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,39496) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 80 Abs 2 S 1 Nr 3 VwGO, § 111 Abs 6 VwVfG MV, § 111 Abs 1 VwVfG MV, § 10 Abs 5 S 2 RdFunkBeitrStVtr MV, § 41 Abs 2 S 1 VwVfG MV, § 309 Abs 2 S 2 AO, § 314 Abs 1 S 2 AO, § 252 AO, § 260 AO
    Anforderungen an die Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen mittels Pfändungs- und Einziehungsverfügung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen mittels Pfändungs- und Einziehungsverfügung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Schleswig, 23.03.2017 - 4 B 38/17

    Bestimmtheitsanforderungen für Pfändungs- und Überweisungsverfügung

    Ob zur notwendigen Angabe des Schuldgrundes, d.h. bei der Bezeichnung der zu vollstreckenden Forderung, auch zwingend die Benennung des konkreten Leistungsbescheides gehört, wird in der Rechtsprechung offensichtlich nicht einheitlich beurteilt (vgl. beispielsweise VG Schwerin Beschl. v. 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN - BeckRS 2015, 56488 und VG Kassel, Beschl. v. 22.06.2015 - 1 L 677/15.KS - BeckRS 2015, 48904, die eine solche Voraussetzung jedenfalls nicht ausdrücklich formulieren).
  • VG Saarlouis, 24.05.2017 - 6 K 108/16

    Rundfunkrechts (VR 020); Pfändung wegen rückständiger Rundfunkbeiträge

    VG des Saarlandes, Beschluss vom 25.03.2015 - 6 L 111/15 -, Rn. 1; VG Schwerin, Beschluss vom 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN - Rn. 5; VG Kassel, Beschluss vom 22.06.2015 - 1 L 677/15.KS -, Rn. 2 f, jeweils zitiert nach juris.

    Soweit der Kläger auf den Beschluss des Verwaltungsgerichts Schwerin vom 20.10.2015, Az. 6 B 1469/15 SN, verweist, wonach die Pfändungsverfügung grundsätzlich Art, Höhe und Zeitraum der Ansprüche angeben muss, ist zunächst darauf hinzuweisen, dass die entsprechende landesrechtliche Vorschrift des § 5 Abs. 1 des Verwaltungsverfahrensgesetzes Mecklenburg-Vorpommern eine Verweisung auf die Abgabenordnung - AO - vornimmt und in § 260 AO diese Voraussetzungen bestimmt sind.

  • VG Gelsenkirchen, 15.01.2016 - 14 L 2169/15

    Rundfunkbeitrag; Vollstreckung; Forderungspfändung; Kontopfändung; Tübingen

    vgl. auch AG Dresden, Beschluss vom 27. November 2014 -501 M 11711714, juris, VG Kassel, Beschluss vom 22. Juni 2015 -1 L 677/15.KS-, juris, VG Schwerin, Beschluss vom 20. Oktober 2015 -6 B 1469/15 SN-, juris.
  • VG Greifswald, 19.05.2020 - 2 B 203/20

    Rundfunk- und Fernsehrecht einschl. Beitragsbefreiung

    Dem Antragsgegner steht nach § 1 VwVfG M-V als eine der Aufsicht des Landes unterstehende Anstalt des öffentlichen Rechts die Befugnis zum Erlass solcher Bescheide zu (vgl. OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschl. v. 19.05.2016 - 2 M 31/16 - u.v. 27.06.2016 - 2 M 67/16 - VG Schwerin, Beschl. v. 20.10.2015 - 6 B 1469/15 SN - Juris Rn. 8 f.; VG Greifswald, Urt. v. 27.09.2016 - 2 A 901/16 HGW).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht