Rechtsprechung
   VG Stade, 09.10.2018 - 1 B 1918/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,38531
VG Stade, 09.10.2018 - 1 B 1918/18 (https://dejure.org/2018,38531)
VG Stade, Entscheidung vom 09.10.2018 - 1 B 1918/18 (https://dejure.org/2018,38531)
VG Stade, Entscheidung vom 09. Januar 2018 - 1 B 1918/18 (https://dejure.org/2018,38531)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,38531) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW

    Art. 18 EUV 2016/679, Art. 21 EUV 2016/679, Art. 6 EUV 2016/679, § 123 VwGO
    EUV 2016/689, VwGO

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Kein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 18 Datenschutz-Grundverordnung

  • datenschutz.eu

    Kein Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung nach Art. 18 DSGVO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Anspruch auf Einschränkung der Verarbeitung aus 18 Abs. 1 lit. a) DSGVO setzt voraus dass Betroffener Unrichtigkeit substantiiert darlegt

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Einschränkung der Datenverarbeitung nach Art. 18 DSGVO bei substantiierten Einwendungen

  • delegedata.de (Kurzinformation)

    Kein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO bei unsubstantiierten Angaben

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Kein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 18 DS-GVO - Anmerkung zum Beschluss des VG Stade vom 09.10.2018 - 1 B 1918/18" von RA Dr. Carlo Piltz, original erschienen in: NVwZ 2019, 251 - 253.

Papierfundstellen

  • NVwZ 2019, 251
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Baden-Württemberg, 10.03.2020 - 1 S 397/19

    Rechtsgrundlage für einen Anspruch auf Berichtigung des Melderegisters;

    In diesem Sonderfall liege die Darlegungslast ausnahmsweise bei ihr und gehe ihr Verhalten ggf. zu ihren Lasten (vgl. Worms, a.a.O., Art. 18 DSGVO Rn. 36, und ders., a.a.O., § 58 BDSG Rn. 38; ähnlich für den Fall, dass der Betroffene die Richtigkeit der Daten nur "unsubstantiiert" bestreitet, Spindler/Dalby, a.a.O., Art. 18 DS-GVO Rn. 4; VG Stade, Beschl v. 09.10.2018 - 1 B 1918/18 - NVwZ 2019, 251).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht