Rechtsprechung
   VG Stuttgart, 04.04.2009 - 11 K 1296/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,12993
VG Stuttgart, 04.04.2009 - 11 K 1296/09 (https://dejure.org/2009,12993)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 04.04.2009 - 11 K 1296/09 (https://dejure.org/2009,12993)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 04. April 2009 - 11 K 1296/09 (https://dejure.org/2009,12993)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,12993) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Beurteilung einer Gefahr i.S.d. § 10 Abs. 1 S. 2, § 7 Abs. 1 Nr. 1 Passgesetz (PassG) anhand der Erkenntnismöglichkeiten des konkret handelnden Beamten zum Zeitpunkt des Einschreitens; Erforderlichkeit einer hinreichenden Aktualität der vom Passgesetz für eine ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Passrecht - internationales Ansehen; NATO-Gipfel; Strasbourg; Anscheinsgefahr; ex-ante-Sicht; Ausreiseuntersagung; polizeiliche Erkenntnisse; szenetypische Bekleidung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Berlin, 07.02.2017 - 23 K 524.15

    Fortsetzungsfeststellungsklage gegen ein passrechtliches Ausreiseverbot gegen

    Ebenso wenig kommt es daher darauf an, ob die Beamten auch aus dem Verhalten des Klägers anlässlich der Ausreisekontrolle und aus dem Umstand, dass er Kleidungsstücke mit sich führte, die theoretisch zur Vermummung geeignet gewesen wären, eine Gefahre prognostizieren durften (vgl. insoweit aber VG Stuttgart, Beschluss vom 04. April 2009 - 11 K 1296/09 -, juris Rn.13, wonach "angesichts des hohen Rangs der grundgesetzlich garantierten Reisefreiheit [...] irgendwelche der Polizei nicht genehmen Bekleidungsstücke [im konkreten Fall Schals und Kleidung mit Kapuzen] eine Ausreiseuntersagung nicht rechtfertigen [können].").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht